Allium - Zierlauch

Stilvoller Zierlauch mit spektakulärer Blütenkugel

Hätten Sie gedacht, dass ein Mitglied der Zwiebelfamilie mit einer spektakulären Kugel aus vielen kleinen Einzelblüten zu einer Blume mit ganz besonderer Wirkung heranwachsen kann? Der Zierlauch ist, durch seinen ungewöhnlichen Blütenstand, eine ganz besondere Überraschung. Die stabilen, kräftigen Stiele, mit den Blütenkugeln in den schönsten Farben, haben eine hervorragende Haltbarkeit, so dass man lange Freude an dieser Blume haben kann. Wenn man sie trocknet, sogar für immer. Wird der Stiel beschädigt, zeigen sich die Verwandtschaftsverhältnisse zum Lauch jedoch sehr deutlich. Sofort ist der typische Zwiebelgeruch zu erkennen. Stellen Sie die Stiele nach dem Anschneiden deshalb direkt ins Wasser.  
Der sogenannte Riesenlauch Allium giganteum ist wohl die größte Art seiner Art. Der violette Blütenstand kann einen Durchmesser von gut 15 Zentimetern erreichen.

Allium - Zierlauch Tollwasblumenmachen.de

Farben und Formen

Auf dem langen eleganten Stiel steht die hübsche Blütenkugel, die sich aus lauter kleinen Einzelblüten zusammensetzt. Einige Sorten haben eine etwas bescheidenere Größe, während andere ein starkes Statement in der Vase setzen. Die Blüten sind weiß bis violett oder blau gefärbt. Es gibt rund 300 verschiedene Zierarten, die alle im Sommer blühen. 

Symbolik

Zwiebeln spielen eine große Rolle im volkstümlichen Aberglauben. Vor allem die geruchsintensiven Arten wurden schon in alten Zeiten eingesetzt, um Unheil, Krankheiten und Hexen zu vertreiben. Ein geflochtener Strang aus Zwiebeln sollte alles Böse vom Haus fern halten. Der Berg-Knoblauch Allium victorialis stand für Unverwundbarkeit und Siegeswillen. In Deutschland wird diese Art auch als „Allermannsharnisch“, also eine Rüstung für den einfachen Mann, bezeichnet. Bei den Ägyptern wurden Zwiebeln häufig auf Gräbern abgebildet, denn die Zwiebelschalen gelten als ein Symbol für das ewige Leben. 

Herkunft

Allium ist die botanische Bezeichnung für die Pflanzengattung Lauch, die zur Unterfamilie der Lauchgewächse gehört. Die Pflanzen wachsen in gemäßigten Klimaregionen auf der nördlichen Erdhalbkugel, wobei einige Arten eine Höhe von gut 1,5 Metern erreichen können. Bei den Römern wurde die Bezeichnung „allium” zunächst nur für den Knoblauch verwendet, später wurde sie zum Gattungsnamen für alle Lauchpflanzen. Auch Schnittlauch und Porree gehören zu dieser Gattung.