DIY: Ein beeindruckender Wald aus hängenden Vasen

Lassen Sie die Lisianthus auf Augenhöhe erstrahlen

Stehen Ihre Schränke, Fensterbänke und Anrichten schon voller Vasen? Dann verlagern Sie diese doch einfach in die Luft! Gestalten Sie Ihr eigenes, hängendes Blumenmobilee. So groß, schön und prächtig, wie Sie es sich wünschen. Lassen Sie die Lisianthus in der Luft schweben und genießen Sie Ihre Blumen auf Augenhöhe. Wir verraten Ihnen wie!

Ein beeindruckender Wald aus hängenden Vasen - Tollwasblumenmachen.de

Das benötigen Sie

  • Kleine (Marmeladen-)Gläser in allen Formen und Größen

  • Stabiler Eisendraht

  • Eine Zange

  • Verschiedene Blumen (wir haben uns für Lisianthus, Anthurie, Hagebutten und hängenden Amaranth entschieden)

So wird‘s gemacht

Wickeln Sie den Eisendraht zu einer "chaotischen" Kugel. Das ist die Basis. Hängen Sie dieses Eisendraht-Knäuel an einen Balken, eine Gardinenstange oder, wenn möglich, an die Lampe über dem Esstisch. Letzteres ist recht praktisch beim Essen, denn dann brauchen Sie keine Blumen auf den Tisch zu stellen und haben mehr Platz für die leckersten Gerichte. Sorgen Sie dafür, dass die Töpfe schön sauber sind. Binden Sie nun den Eisendraht rund um den oberen Rand der Gläser und befestigen Sie ihn mit Hilfe der Zange an der Basis. Füllen Sie die Töpfe mit Wasser und natürlich... mit Blumen.

Ein kräftiger Schluck

Die Blumen werden kräftig trinken und je mehr Blumen sich in einem Glas befinden, desto schneller wird das Wasser aufgebraucht sein. Darum die Gläser regelmäßig mit neuem Wasser versorgen.