The Green Gallery

Eine neue Ausgabe: Goldene Schätze

In den Tagen, in denen Alexey Brodovitch noch Art Director bei Harper’s Bazaar war, sagte er zu dem noch jungen, aufstrebenden Fotografen Richard Avedon: „Überraschen Sie mich." 

Was uns betrifft, der absolut beste Rat, den man geben kann. Wir haben uns diese Worte bei der Umsetzung des Online-Magazins „The Green Gallery”, mit dem wir die Schönheit von Blumen und Pflanzen feiern, zu Herzen genommen. Wir hoffen Sie überraschen, anregen und amüsieren zu können, damit Sie es genießen, kurz innezuhalten und zu staunen. 

Monia Merlo The Green Gallery Tollwasblumenmachen.deCopyright: Monia Merlo for The Green Gallery

Kreative Köpfe

Das Magazin wurde in Zusammenarbeit mit kreativen Köpfen wie Fotografen von Vogue, W Magazine und Kinfolk, Stylisten von Elle Deco, führenden und aufstrebenden Künstlern und Bloggern, die den aktuellen Zeitgeist prägen, erstellt. Liebhaber von Blumen und Pflanzen auf der ganzen Welt. 

Ausgabe 5: Goldene Schätze

Die Vielfalt der Blumen und Pflanzen überrascht und inspiriert uns immer wieder. Neben üppigem Grün, verlockenden Pflanzenstämme und sich wiegenden bunten Blättern glänzt es in der Ferne verheißungsvoll. Goldene Schätze, die Sie mit auf eine Reise nehmen: zu den Roaring Twenties, einer prallgefüllten Wunschliste und all dem Schönen in Mutter Natur.  

In der The Green Gallery Ausgabe zum Jahresausklang feiern wir die Schönheit von all dem, was immer schon da war: erblühende Blumenherzen, warme Farben, üppige Fülle und die zartbesaitete Physalis. Sind Ihnen diese Geschenke der Natur schon früher aufgefallen? Natürlich stellen wir auch Kreative, mit einem Blick für Grün, ins Rampenlicht. Lassen Sie sich in künstlerische Räume entführen, randvoll mit Pflanzen und geheimnisvollen Blütensträußen und verharren Sie einen Moment bei den wunderbaren Blumenportraits von Roberta Bailey.

Es verspricht eine Ausgabe zu werden, die einem wahren Goldschatz die Ehre erweist: der Natur. 

Neugierig?

Machen Sie es sich auf der Couch gemütlich, und besuchen Sie www.thegreengallery.com. Sie können sich das Magazin dort kostenlos ansehen. Wenn Sie ein Blumenfreund sind, werfen Sie doch auch einen Blick in die letzte Ausgabe: Künstlerischer Herbst.

Up to date

Möchten Sie, dass wir Sie über die Aktivitäten von The Green Gallery auf dem Laufenden halten und wollen Sie zu den Ersten gehören, die wissen, wann die nächste Ausgabe erscheint? Dann können Sie hier Ihre E-Mail-Adresse angeben. Werfen Sie auch einen Blick auf die Pinterest-, Twitter-, Facebook- oder Instagram-Seite von The Green Gallery (#thegreengallery).