Physalis

Leuchtende Lampions in der Vase

Stolze kleine Lampions in orange-gelben Farbtönen, die dem Herbst mehr Farbe und Licht schenken. Gestatten: Hier kommt die Physalis und freut sich Sie kennenzulernen. Eine prächtige Erscheinung, die einfach glücklich macht und auch unter dem alias Lampionblume bekannt ist.

Physalis - Tollwasblumenmachen.de

Farben und Formen

Was Farbe und Form der Physalis angeht können wir uns kurz halten: Es sind die orangefarbenen Lampions, die diese Zweige zu etwas Besonderem machen. Die kleinen, etwa 5 Zentimeter großen Lampions, umgeben die orangefarbene Beere, die einen süßsauren Geschmack hat. Die Beeren der Art Physalis peruviana, der Kapstachelbeere, eignen sich sogar zum Verzehr, aus ihnen kann man Marmelade kochen oder einem Dessert eine besondere Note verleihen. Bei der als Schnittblume erhältlichen Lampionblume erfreut man sich besser nur am Aussehen und nicht am Geschmack. Wenn Sie nicht sicher sind, lassen Sie sich von Ihrem Floristen beraten.

Symbolik der Physalis

Das griechische Wort Physalis (ϕυσαλλίς) bedeutet Blase, beziehungsweise Hülle. Der Lampion schützt und umhüllt die kleine Beeren, daher gilt sie als Symbol für Sicherheit, Trost und Schutz. Das passt besonders zu den unwirtlichen Herbstmonaten, in denen Physalis im Blumenhandel erhältlich ist.

Herkunft der Physalis

Die Pflanzengattung Physalis gehört zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). So eindeutig ihre Symbolik ist, so unklar ist die Herkunft der Lampionblume. Japan, China oder doch Südosteuropa? Verraten Sie uns, wenn Sie es wissen oder wenn Sie einfach nur verrückt danach sind, die kleinen Lampions in einer Vase in Ihrer Nähe zu haben.