Süß und blumig

Tolle Deko-Ideen für süße Köstlichkeiten

Wenn es draußen kalt, nass und dunkel wird, ziehen sich viele Menschen in ihr kuschliges Zuhause zurück und führen sich die aufgrund von mangelnder Sonneneinstrahlung fehlenden Glückshormone in Form von Weihnachtsplätzchen und Schokolade zu. Eine andere Möglichkeit sind feinste Leckereien aus der Confiserie, die nicht nur den Gaumen sondern aufgrund ihrer atemberaubenden Dekoration und der floralen Duftnoten alle Sinne ansprechen. 

Queen Cake - Tollwasblumenmachen.deCopyright: Aimee Twigger, www.twiggstudios.com, instagram.com/twiggstudios

Essbare Blüten

Mit essbaren Blüten haben wir uns bereits mehrfach befasst, denn es gibt eine Vielzahl von Sorten, die durch ihr eigenes, unverwechselbares Aroma bestechen. So gibt es etwa bestimmte essbare Chrysanthemen-, Orchideen- oder Nelkenarten. Auch Rosenblüten, Kapuzinerkresse, Borretschblüten oder Veilchen sind grundsätzlich essbar und daher als tolle Dekoration geeignet.

Dekoration und Geschmacksträger

Insbesondere bei süßen Köstlichkeiten dienen Blüten nicht nur als auffällige Dekoration, sondern bringen unerwartete Geschmacksnuancen ins Spiel. So lassen sich etwa Pralinen und Macarons mit Rosenwasser oder Veilchenlikör aromatisieren und mit den passenden Blüten verzieren. Auch auf Torten und Petit-Fours sind frische oder kandierte Blüten ein toller Hingucker. Tolle Inspirationen haben wir etwa bei sweetempire auf Instagram gefunden oder auf der Website von Aimee Twigger. Die Autorin präsentiert dort eine Vielzahl süßer und salziger Rezepte, bei deren Inszenierung sie immer wieder auf Blumen setzt, etwa die Queen Victoria-Torte mit kandierten Rosenblättern. Besonders begeistert hat uns aber die Seite callmecupcake.se. Die phänomenalen Dekorationsideen werden praktischerweise ebenfalls inklusive Rezepten (in englischer Sprache) bereitgestellt und sind einfach nachzumachen, beispielsweise die Prinzessinnentörtchen im Bild oben. Eine Delikatesse aus Biskuit, Himbeercreme, Marzipanhülle und Rosenblüten.

Deko vom Feinkosthändler

Die Grundregel aus der gehobenen Küche, dass nur essbare Komponenten etwas in einem Gericht oder auf dem Teller zu suchen haben, sollte natürlich auch hier beachtet werden. Sollten Sie aber nicht widerstehen können, etwa eine ganze Rosenblüte als Highlight auf Ihre Torte zu setzen: alles nicht so schlimm, es ist schließlich Ihr Werk. Stellen Sie vor dem Verzehr aber immer sicher, dass die Blüten auch tatsächlich essbar sind. Am besten kaufen Sie diese bei Ihrem Blumen- oder Feinkosthändler, der unbehandelte und schmackhafte Blütensorten vorhält, die speziell für den Verzehr produziert wurden. Wir haben einige Inspirationen für Sie in unserer Bildergalerie gesammelt.

Süß und floral – Tollwasblumenmachen.de Copyright: www.callmecupcake.se