Die Sprache der Blumen

Durch die Blume gesprochen

Mit Blumen lässt sich alles sagen, denn sie haben ganz unterschiedliche Bedeutungen. Wir bezeichnen die Sprache der Blumen auch als Floriografie. So kannst du geheime Botschaften übermitteln, oder etwas weniger geheimnisvoll - deiner Liebe und Wertschätzung Ausdruck verleihen. 

Doch was sagt deine Lieblingsblume über dich aus? Wie kommt sie als Geschenk bei anderen an?

Die Sprache der Blumen - tollwasblumenmachen.deCopyright: Tollwasblumenmachen.de

Blumen als Botschafter

Floriografie klingt vielleicht ein wenig mysteriös, aber das ist sie nicht. Denken wir zum Beispiel an rote Rosen: Jeder weiß, dass sie ein Symbol der Liebe sind. Aber es gibt noch viel mehr Blumen, die eine Botschaft übermitteln können.

Die Bedeutung und Sprache deiner Lieblingsblumen:

  • Anemone: Zärtlichkeit
  • Aster: Abwechslung
  • Chrysantheme: Heiterkeit, Todesgedenken
  • Flieder: Zärtlichkeit, geginnende Liebe
  • Freesie: Zärtlichkeit, Unschuld
  • Gänseblümchen: Kindliche Unschuld
  • Gladiole: Bewunderung, Stärke
  • Hortensie: blendende & spiegelnde Schönheit
  • Hyazinthe: Wohlwollen, Frühling, neue Zeiten
  • Kaktus: Beleidigung, Treue
  • Klee, vierblättrig: Glück
  • Lavendel: Zärtlichkeit, Vertrauen
  • Margerite: Natürlichkeit, Einfachkeit
  • Mimose: Empfindlichkeit
  • Pfingstrose: Schutz
  • Ringelblume: Dankbarkeit
  • Rosa Rose: Wertschätzung
  • Rote Rose: Liebe, Begehrlichkeit
  • Rosa Gerbera: Fröhlichkeit
  • Rote Dahlie: Feurigkeit, Liebe
  • Rote Gerbera: Kraft
  • Sonnenblume: Bewunderung
  • Tausendschön: loyale Liebe
  • Veilchen: Innigkeit, Lieblichkeit
  • Vergissmeinnicht: Erinnerung, zum Abschied, Loslassen
  • Weiße Kamelie: Dankbarkeit

Heimlicher Blumenflirt

Floriografie gibt es schon seit Jahrhunderten, und vor allem im England des neunzehnten Jahrhunderts war diese Art der geheimen Botschaften sehr beliebt. Im viktorianischen Zeitalter drehte sich alles um die Sittsamkeit, öffentliches Flirten gehörte sich nicht und eine WhatsApp-Nachricht mit Herzchen-Smiley war (leider) noch nicht möglich. Mit Blumen konnte man aber dennoch seine geheimen Gefühle mitteilen. Dabei half einem ein so genannter „Tussie Mussie”: ein kleiner Strauß voller Bedeutung. Glücklicherweise gab es zu dieser Zeit eine Reihe von Blumen-Wörterbüchern, die die Bedeutungen der Blumen und Kräuter beschrieben. So wusste man, dass gelbe Tulpen „unsere Liebe ist unmöglich” bedeuteten und Gardenien für die „geheime Liebe” standen.