DIY: Mini-Bouquets für die Kleinsten

Frühlingsdeko aus Kinderhand

Frühling ist in aller Munde und zieht auch in unser Heim ein. Frühjahrsputz, Entrümpeln, Dekorieren – an manchen Tagen kann der Frühling zuhause zu einem richtigen Projekt werden. Damit auch die Kleinen etwas dazu beitragen können, dürfen sie diesmal für die florale Dekoration sorgen und ein paar Mini-Sträußchen binden. Manchmal sind es die einfachsten Ideen, die am meisten Spaß machen.

DIY: Mini-Bouquets für die Kleinsten Tollwasblumenmachen.de

Kleine Blumenkunde

Schon die Vorbereitung macht nicht nur Spaß, sondern kann auch lehrreich sein. Gemeinsam wählen wir unsere Lieblingsblumen aus und erfahren nicht nur, wie sie heißen, sondern vielleicht auch, wofür sie stehen. Blumensymbolik ist interessant, und vielleicht entscheidet man sich dann sogar bewusst für bestimmte Blumen. 

Maxi- und Mini-Strauß

Vielleicht haben wir auch Lust, einen Maxi- und einen Mini-Strauß im gleichen Stil zu binden – der große Blumenstrauß für den Esstisch und der kleine Blumenstrauß für das Kinderzimmer. So können die Kleinen von den Großen lernen und abschauen und beim nächsten Mal schon alleine ans Werk gehen.

 

 

 

 

 

Sträuße binden

Grundlegendes Wissen zur Bindetechnik hübscher, lockerer Sträuße kann in diesem Artikel gefunden werden. Da wir mit Kindern arbeiten, verwenden wir nur klares Wasser und keine Schnittblumennahrung. Auch beim Anschneiden der Stiele ist Vorsicht geboten – das übernehmen am besten die Großen mit einem Messer, um die Stiele nicht zu quetschen. Ein hübsches Band hält die kleinen Bouquets am Ende zusammen. 


Sträuße verteilen

Nun können wir die kleinen Kreationen im Haus verteilen. Und wer weiß, vielleicht ist sogar ein neuer Berufswunsch in den kleinen Köpfen entstanden?