DIY: Zarte Eierschalen-Vasen

Ein Hauch von einer Vase mit blumigem Finish

Ob es nun um Ostern, einen köstlichen Frühlingsbrunch oder einen Sonntagmorgen geht - für einen Frühstückstisch braucht man zwei Dinge: leckere Eier und schöne Blumen! Wenn man diese beiden erfreulichen Zutaten kombiniert, kann man aus zerbrechlichen Eierschalen hübsche kleine Vasen gestalten. 

Das brauchst du:

  • Eier in verschiedenen Größen (gefleckte Kiebitzeier und mittelgroße weiße Eier)

  • Zarte Blüten wie Schleierkraut, Ranunkel, Freesie und Frühlingsblumen

  • Hübsche Eierbecher, einen großen und/oder einen kleinen Eierkarton und andere Ei-Ständer 

  • Servietten aus Leinen

So wird‘s gemacht:

Schritt 1

Nimm eine Nadel oder einen Eierstecher, um ein kleines Loch in das Ei zu stechen. Anschließend vergrößerst du das Loch mit der Spitze eines scharfen Messers und lässt Eiweiß und Eigelb in eine Schüssel fließen.  

Schritt 2

Eierschale von innen gut ausspülen. Dann etwas Wasser hinein geben und die Blumen in den Schalen drappieren. Achte drauf, dass die Stiele nicht zu lang oder die Blüten zu schwer sind.  

Schritt 3

Die Eierschalen-Vasen kommen noch besser zur Geltung, wenn du ihnen die richtige Bühne gibst. Du kannst sie in einen Bambus-Eierbecher oder einen Ei-Ständer aus Filz stellen oder sie ganz locker in einer Leinen-Serviette gruppieren. Noch einfacher ist es, wenn du die Schalen in einen Eierkarton stellst und diesen als Vasenhalter nutzt. Wenn der Eierkarton keine schöne Farbe hat, kannst du ihn jederzeit in einer passenden Farbe anmalen.

Schritt 4

Das flüssige Ei wirft man natürlich nicht weg, sondern macht ein wunderbares Omelette, einen hausgemachten Kuchen oder eine andere Leckerei daraus.  

Wir sind neugierig auf das Ergebnis! Schick uns ein Foto auf Facebook oder Instagram von deinen Eierschalen-Vasen.