Ein wunderbarer „Osterdunch“ beginnt mit einer schönen Menükarte

Wie du dein Festessen mit einer schönen Pflanze abrundest

Dinieren nach der Lunchzeit: Bei einem „Dunch“ kannst du so richtig aus dem Vollen schöpfen!

Die Tafel ist gedeckt, die Blüten stehen auf dem Tisch und der erste Gang ist im Ofen. Zeit, um das sprichwörtliche Tüpfelchen auf das I zu setzen. Eine schön gestaltete Menükarte mit einer hübschen Pflanze oder Blume macht das Zusammensein noch persönlicher.

Menükarte Tollwasblumenmachen.de

Das brauchst du:

  • Ein oder zwei lizenzfreie Fonts/Schriften
  • Dickes, schönes Papier, leicht bearbeitet
  • Eukalyptus
  • Narzisse
  • Hyazinthe

Am schönsten ist es, wenn du mit einer Kombination aus einer klaren Schrift und Buchstaben arbeitest, die wie handgeschrieben wirken. So erzielst du ein dekoratives und gleichzeitig ruhiges Ergebnis. Ein kleines Detail, wie eine Feder, Eier oder ein Küken, sorgt für das gewisse Etwas. Zusammen mit einer farbenfrohen Hyazinthe, einer fröhlichen Narzisse oder klassischem Eukalyptus setzt das Menü auf dem Teller einen schönen Kontrast.

Guten Appetit!

Pasen menukaart Mooiwatbloemendoen.nl

Pasen menukaart Mooiwatbloemendoen.nl