Rezept: Durstlöschender Hibiskus-Eistee

Gönn dir sich eine Abkühlung aus Afrika

In Ländern wie Ägypten und dem Sudan schwört man auf Hibiskus-Tee. Aber nur mit fünf Stückchen Zucker! Wir haben eine Variante gefunden, die etwas weniger süß ist und aud Hibiskus, Zitronengras, Basilikum Honigsüße besteht.  

Rezept: Durstlöschender Hibiskus-Eistee Tollwasblumenmachen.deCopyright: Halfbakedharvest.com

Das wird benötigt

  • 5 Tassen Wasser

  • 1 Stiel Zitronengras 

  • Mehrere Zitronengrasstiele zum Garnieren

  • ¼ Tasse Honig

  • ½ Tasse getrocknete Hibiskusblüten*

  • ¾ Tasse gepflückte Basilikumblätter für den Tee und einige zusätzlich zum Garnieren

  • ¼ Tasse frischgepressten Limettensaft

  • Eine Limette in Scheiben geschnitten, als Garnierung

So wird’s gemacht

Bring Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen. Vom Herd nehmen und das Zitronengras, Honig, Hibiskusblüten und Basilikumblätter hineingeben. Zudecken und 20 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb oder einen Filter gießen und das durchgezogene Zitronengras, die Hibiskusblüten und das Basilikum wegwerfen.

Füge den Limettensaft hinzu und süße nach Geschmack mit etwas Honig. In den Kühlschrank stellen. Ist der Eistee abgekühlt, mit Eis, Zitronengrasstiel, frischem Basilikum und Limettenscheibe servieren. 

Das Originalrezept findest du auf halfbakedharvest.com

Das Auge trinkt mit

Der prächtige Look des Getränks lässt dir bestimmt sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen. Lecker! Dieser Eistee steckt voller Antioxidantien und muss trotz der Süße nicht ungesund sein. Es liegt nur an deiner Rezeptur. Einfach genießen. 

*Noch ein wichtiger Hinweis: Nasche nicht einfach von irgendeiner (Schnitt)Blume oder Pflanze. Verwende ausschließlich essbare Blüten von speziellen Lieferanten, die die Blüten für den Verzehr kultiviert haben.