Rezept: Snack & Drink für Ihre Movie-Night

American Diner Feeling für Zuhause

Gibt es etwas Amerikanischeres als ein 50er-Jahre Diner mit roten Lederbänken, schwarz-weiß gefliesten Böden, Neonlicht auf dem Dach und mit süßen und salzigen Leckereien? Ein Trip zu so einem amerikanischen Diner ist vielleicht gerade nicht drin, aber für die nächste lange Filmnacht mit Ihrem Schatz oder einem herrlichen Filmmarathon mit Freunden können Sie sich typisch amerikanische Diner-Drinks und Snacks in Haus holen. Wir haben jedoch ein botanisches Extra draufgepackt: Popcorn mit Nelkenblüten und ein Lavendelmilchshake. Und so gelingt Ihnen die Zubereitung. 

Das benötigen Sie für den Milchshake

  • 1,5 Becher (Mandel/Soja)Milch

  • 1 Esslöffel getrocknete Lavendelblüten*

  • 6-8 Löffel Vanille-, Blaubeer- oder Lavendeleis

  • Eiswürfel (eine Handvoll)

  • Optional: frische oder tiefgefrorene Blaubeeren 

  • Optional: Ahornsirup

  • Optional: Vanillemark oder -extrakt

  • Optional: Schlagsahne

Lavendel Milchshake Tollwasblumenmachen.de

So wird’s gemacht

Geben Sie die Milch und die Lavendelblüten in einen kleinen Topf und lassen Sie die Flüssigkeit kurz aufkochen. Anschließend abkühlen lassen, die Milch durchsieben und im Kühlschrank weiter abkühlen lassen. Danach alle Zutaten in den Mixer geben und so lange mixen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Nach Geschmack Ahornsirup, Vanille und Blaubeeren hinzufügen. 

Das benötigen Sie für das Popcorn

  • Gepufftes Popcorn
  • 12 g gefriergetrocknete Erdbeeren
  • ¼ Becker Puderzucker
  • Eine Handvoll essbare Blüten* zum Beispiel rosafarbene Nelke

So wird’s gemacht

Stellen Sie das Popcorn wie gewohnt her oder kaufen Sie fertiges Popcorn oder Popcorn für die Mikrowelle. Verarbeiten Sie die Erdbeeren in einem Mixer möglichst fein und geben Sie den Puderzucker hinzu. Anschließend bestreuen Sie das Popcorn damit. Als Topping geben Sie noch essbare Nelkenblüten darüber. 

*Wichtiger Hinweis: Naschen Sie nicht einfach von irgendeiner Pflanze oder (Schnitt)Blume, sondern verwenden Sie ausschließlich essbare Blüten von Lieferanten, die die Blüten speziell für den Verzehr kultiviert haben.  

Für unsere Rezepte wurden wir von golubkakitchen.com und recipe-roadtest.com inspiriert.