Rezept: Vietnamesische Summer Rolls mit Blüten

Genießen Sie ein Stück Asien

Frühlingsrollen gehen immer! Ob als Snack am Imbisswagen in der Stadt oder Zuhause mit ein paar Pommes oder in einem wunderbaren vietnamesischen Restaurant. Sehr lecker, aber als frittierter Snack nicht gerade besonders gesund. Glücklicherweise haben die Vietnamesen auch eine gesunde Variante der Teigröllchen, die sich Summer Rolls nennt. Mit Blüten machen sie ihrem Namen erst recht alle Ehre und geben dem Snack eine wunderbar sommerliche Note. Und so rollen Sie die kleinen Zwischenmahlzeiten richtig.

Rezept: Vietnamesische Summer Rolls mit Blüten Tollwasblumenmachen.de

Das benötigen Sie

  • Runde Reispapierblätter

  • Gurken in schmalen Streifen

  • Karotten in schmalen Streifen

  • Rote Chili in schmalen Streifen

  • Glasnudeln

  • Koriander

  • Minze

  • Bambussprossen 

  • Tempeh

  • Little Gem (kompakter Romanasalat)

  • Sesamsamen

  • Eine halbe Zitrone 

  • Essbare Blüten* zum Beispiel Begonien, Hornveilchen oder Orchideen 

So wird‘s gemacht

Schritt 1:

Sorgen Sie dafür, dass alles gut vorbereitetet ist, damit Sie sofort mit dem Rollen anfangen können. Gurken, Karotten und rote Chili sollten in schmale Streifen geschnitten werden, Koriander und Minze fein hacken. Die Glasnudeln sind gemäß der Anleitung auf der Verpackung zuzubereiten. Die Sesamsamen in der Pfanne leicht anbräunen und den Tempeh  nach Geschmack würzen und braten.

Schritt 2:

Jetzt kann die richtige Arbeit beginnen! Lassen Sie ein rundes Reispapierblatt in heißem Wasser quellen. Legen Sie es auf eine saubere Fläche, um es anschließend zu befüllen. Verwenden Sie ein Blatt des Little Gem Salats als Basis und platzieren Sie der Länge nach ausgerichtet kleine Mengen aller Zutaten darauf: Gurke, Karotte, Chili, Glasnudeln, Bambus, Tempeh, Koriander und Minze. Als letzte Zutat 2-3 essbare Blüten darauflegen. Begonienblüten geben den Röllchen zum Beispiel einen wunderbaren, herzhaft sauren Geschmack. Runden Sie die Sommerrollen mit Sesam ab und beträufeln Sie alles mit Zitronensaft. 

Schritt 3:

Mit der richtigen Rolltechnik können Sie in den Summer Rolls richtig viel unterbringen und sie bleiben trotzdem fest. Und das sogar nach dem Dippen! Schlagen Sie zuerst alles in eine der breiten Seiten ein und falten Sie dann die schmalen Seitenkanten nach innen. Wenn Sie es richtig gemacht haben, können Sie schon jetzt sehen, dass der Teig gut zusammenklebt. Halten Sie alles an den Seiten gut fest und rollen Sie die Enden in einer zügigen Bewegung in die andere breite Seite des Reispapiers ein.  

Servieren Sie die Sommerrollen mit einer herzhaften Erdnuss- oder Teriyaki-Soße. Und jetzt dippen!

*Noch ein wichtiger Hinweis: Naschen Sie nicht einfach von irgendeiner (Schnitt)Blume oder Pflanze. Verwenden Sie ausschließlich essbare Blüten von Lieferanten, die die Blüten speziell für den Verzehr kultiviert haben.