Undefinierte Schönheiten: Vasen von Erik Olovsson

Formen jenseits der Normen

Undefinierte Schönheit, bei der es sich lohnt, ein zweites Mal hinzuschauen. Erik Olovsson vom Studio E.O designt „Indefinite Vases“ und garantiert damit einen echten Blickfang. Wir zeigen Ihnen die neusten Kreationen des schwedischen Designers, der Glas zum Schmelzen bringt und auf geometrischem Naturstein drapiert.

Indefinite Vases von ERIK OLOVSSON // studioeo.se - Tollwasblumenmachen.deCopyright: ERIK OLOVSSON // studioeo.se

Gegensätze ziehen sich an

Scharf geschliffene Kanten treffen auf weiche Formen und bilden eine unverwechselbare Bildsprache. Olovssons undefinierte Vasen sind kleine Kunstwerke, die wirken wollen. Kontrastreicher kann man eine Vase wohl kaum gestalten. Harte Materialien, die durch Olovssons Verarbeitung ganz neu und anders wirken. Das zerbrechliche Glas schmilzt schier über den harten Formen des basierenden Natursteins. Direkt aus Schweden werden die kleinen Skulpturen verschifft. Insgesamt verschwimmen die Linien zwischen klarer Stärke und Zerbrechlichkeit, zwischen blickdicht und transparent. Hier zählt auch die richtige Wahl der Blume. Lässt sich zum Beispiel die Farbe des Natursteins in der Blüte widerfinden, wie hier mit der Lilie, wird ein harmonisches Gesamtbild erschaffen. Wildgewachsene Blütenzweige und exotische Blumen sind genauso denkbar und fügen dem Konzept eine weitere Dimension abstrakter Formen hinzu.

Undefinierte Schönheiten: Vasen von Erik Olovsson

Die limitierte Edition ist auf galeriekreo.com ab 550 € erhältlich. Auf Wunsch können die Vasen individuell gestaltet werden.

Indefinite Vases von ERIK OLOVSSON // studioeo.se - Tollwasblumenmachen.de Copyright: ERIK OLOVSSON // studioeo.se