WUNDERSCHÖNE BLÜTENKRONE ZUR HOCHZEIT

Großzügig und überschwänglich

Auf einer Hochzeit ist die Braut die Königin und steht im Rampenlicht. Zu einem prachtvollen Kleid passt natürlich keine gewöhnliche Blumenkrone – es darf schon etwas mehr sein. So wie in der Royal Wedding Sonderedition der niederländischen Ausgabe des Lifestyle Magazins Vogue.

Vogue Niederlanden für Tollwasblumenmachen.de

GERN GESEHENER HOCHZEITSGAST

Blumenkränze sind schon seit Jahren enorm populär. Wir haben sie in allen Formen und Größen vorbeiziehen sehen: Boho-Chique, die 70er-Jahre Stimmung, winterlicher, dunklerer Schmuck, abstrakte Kreationen. Da wir einfach nicht genug davon kriegen können, haben wir die ultimative Blütenkrone gestaltet. Geeignet für eine üppige Hochzeit mit einer Anspielung auf den russischen Stil. Eine, die Fashion-Ikone und Designerin Ulyana Sergeenko auch nicht schlecht stehen würde. 

DIE KÖNIGIN DER BLUMENKRONEN

More is more. Zumindest in diesem Fall geht diese Rechnung sicher auf. Wir nehmen die üppigsten Rosen, aufgeblühte weiße Pfingstrosen, und gefleckte Orchideen, Pulsatilla, Rhododendron, gerüschte Nelken und all die anderen Schönheiten, die sich finden lassen. So eine üppige Kopfbedeckung braucht eine gute Basis, deshalb sollte das „Skelett” der Blütenkrone stark genug sein.

ROSEN SPRECHEN BÄNDE

Übrigens hat jede Rose je nach Blütenfarbe eine andere Symbolik: Rot steht natürlich für die Liebe, Weiß für Würde und Reinheit und Rosa für die Dankbarkeit. Eine Kombination weißer und roter Rosen steht für den Wunsch, für immer zusammen zu sein. Und ist das nicht genau das, worum es sich bei einer Hochzeit dreht?

Image: Vogue Niederlanden für Tollwasblumenmachen.de