Der Kampf um die beste Blume

Stephan Triebe ist Deutscher Meister der Floristen 2016

Am 19. und 20. August versammelten sich die besten deutschen Floristen in den Potsdamer Platz Arkaden in Berlin, um im sportlichen Wettbewerb ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei diesem berauschenden Fest der Blumen und Blüten staunten Besucher als auch die Fachjury über die atemberaubenden Konstruktionen der 11 Finalisten aus ganz Deutschland.

Blumen Close-Up DMF 2016 - Tollwasblumenmachen.de

Unterschiedliche Wettbewerbsaufgaben

Dieses Jahr begleiteten die Olympischen Spiele thematisch die Meisterschaft. Farbgewaltig starteten die Finalisten mit dem Trend „More is More“ und konstruierten einen Raumschmuck. Es folgte eine Tischdekoration zum Thema "Welcome in Rio" und eine Pflanzung über "Trost & Hoffnung". Der Samstag startete mit einem gebundenen Werkstück als Siegerstrauß. Die letzte und wohl spannendste Aufgabe für die Meister war dann die freie Kreativarbeit „auf den Spuren der Antike“. Diese Überraschungsaufgabe war nicht bekannt, sodass sich die Floristen nicht gezielt drauf vorbereiten konnten. Bei allen Wettbewerbsteilen durfte die Fachjury erst nach Vollendung der Werke zur ersten Bewertung heranschreiten – ohne zu wissen, welcher Schmuck zu welchem Floristen gehört. 

Die Bewertung von meisterlichem Können

Wie bewertet eine Jury solch herausragende Leistungen? Hier steckt das international anerkannte 100-Punkte Florint-System dahinter, welches die Idee, Farbe, Komposition, Technik und die Gesamtumsetzung berücksichtigt und berechnet. Objektivität und Fairness wird auf diesem Weg garantiert.    

Stephan Triebe Deutscher Meister der Floristen 2016 - Tollwasblumenmachen.de

Der Titel geht nach Hamburg

Alle Augen auf Stephan Triebe: Beim branchenwichtigsten Event setzte sich dieses Jahr ein 27-jähriger Meister aus dem Hamburger Geschäft Himmel und Erde durch. Stephan Triebe war in drei Wettbewerbsteilen der Erstplatzierte: beim gebundenen Strauß, der Tischdekoration und der Überraschungsaufgabe überzeugte er besonders mit seiner Liebe zum Detail.

Der neue Meister Deutschlands darf sich neben dem eigentlichen Titel unter anderem über eine Reise nach Ecuador freuen. Sein größter Traum ist es, ein eigenes Geschäft zu eröffnen. Mit dem Titel im Rücken eröffnen sich hier bestimmt neue Möglichkeiten! Wir gratulieren dem frischgebackenen Gewinner und sind uns sicher, noch viel von ihm zu hören und zu sehen!

Workshops für die Besucher

Bei so vielen kreativen Einflüssen liegt es nahe, als Besucher selbst einmal Hand anlegen zu wollen. Mit Tollwasblumenmachen.de und Fleurop konnten daher Blumenkränze und Armschmuck aus Chrysanthemen gebunden werden. So konnten sich alle blumenbegeisterten Besucher ein Stück Sommer selbst gestalten und eine blumige Freude mich nach Hause nehmen.