Pfingstrose

Den Frühling im Kopf und der Sommer lockt...

Es sind die fröhlichen, lebenslustigen Monate in der Blumenwelt, mit Mai und Juni als die Zeit der Pfingstrose. Sie ist nun überall und in großer Auswahl erhältlich. Dieses herrliche Blütenwunder hat immer den Frühling im Kopf. Wenn Sie sich also nach der wärmenden Sonne sehnen, sind Pfingstrosen im Haus schon ein guter Anfang!

Pfingstrose Tollwasblumenmachen

Farben und Formen

Wer dem Charme der Pfingstrose erlegen ist, hat Glück: Es gibt über 1000 Pfingstrosensorten, in allerlei Farben und Formen. So gibt es welche mit einer einzelnen Reihe Blütenblätter und solche mit halbgefüllten oder gefüllten Blüten. Man kann auch in vielen verschiedenen Farben schwelgen: Die fröhliche Pfingstrose gibt es in Zartgelb, romantischem Weiß, Bonbonrosa oder Dunkelrot. Und auch der herrlich süße Duft der Pingstrose ist besonders anziehend, wunderbar!


Symbolik 

Die Pfingstrose steht unter anderem für Liebe, Glück und Gesundheit. Nicht ohne Grund ist die Pfingstrose ein gern gesehener Gast auf Frühlingshochzeiten. Aber diese Blumen üben nicht nur auf Turteltäubchen eine besondere Anziehungskraft aus. So einen stattlichen Strauß voller positiver Ausstrahlung und Liebe holt man sich doch gern ins Haus, oder?

Herkunft 

Hier in Europa erfreuen wir uns bereits seit 1784 an den prächtigen Pfingstrosen. In China beeindruckten sie die Menschen aber schon viel früher. Dort wurde die Päonie allerdings nicht nur wegen ihrer Blüten, sondern vor allem wegen ihrer Wurzeln angebaut. In der chinesischen Medizin werden diesen nämlich fiebersenkende und blutstillende Eigenschaften zugeschrieben. Wir empfehlen allerdings die Pfingstrose nicht zu verspeisen, sondern vor allem als Augenschmaus zu genießen.