Anthurie

Exotische Schönheit mit viel Ausdauer

Diese Blume überzeugt nicht nur mit ihrer glamourösen Ausstrahlung, sondern hat auch noch einen weiteren Trumpf in der Hinterhand: Sie ist die Schnittblume mit der längsten Haltbarkeit. Eine hochwertige Schönheit, die man richtig lange genießen kann.

Anthurie Tollwasblumenmachen.de

Farben und Formen

Die Blüte der Anthurie ist anders, als sie auf den ersten Blick scheint. Sie besteht nämlich aus der Ähre, also dem Kolben, der so vorwitzig aus dem Hochblatt herausragt, und nicht aus dem leuchtenden Hochblatt, wie man eigentlich vermuten würde. Das prachtvolle Hochblatt kann je nach Sorte leuchtend weiß, rot, rosa, violett, orange, grün oder mehrfarbig sein.

Symbolik

Die Anthurie ist, wie ihr Aussehen und ihre Herkunft nahe legen, ein Symbol exotischer Schönheit. Der Name ist von den griechischen Worten „anthos” und „oura” abgeleitet, was wörtlich übersetzt „Blütenschwanz” bedeutet. Also ein sehr passender Name. Als Geschenk repräsentiert die Anthurie Exotik, Selbstbewusstsein und Dominanz.

Herkunft

Die Anthurie stammt ursprünglich aus Brasilien, Ecuador, Peru, Kolumbien und Venezuela. 1876 entdeckte der französische Botaniker Eduard André die Blume in Kolumbien und Ecuador. André war ein sehr fleißiger Forscher, der auch Orchideen, Bromelien und verschiedene Aronstabgewächse entdeckte. All diese Blumen brachte er von seinen Reisen mit nach Europa.