Crocosmia

Farbe bekennen mit Crocosmia

Das ultimative Herbstgefühl kann man sich mit Crocosmia ins Haus holen. Diese Blume, auch bekannt als Monbretie, vereint die Palette der warmen Herbstfarben in der Vase. So lassen sich die Farben am besten genießen!

Crocosmia  Tollwasblumenmachen.de

Farben und Formen

Crocosmia gib es mit Blüten die orange-gelb bis tiefrot leuchten. Im Blumenhandel sind etwa zwanzig Croscosmia-Sorten zu finden, die an ihren glockenförmigen Blüten an langen, geschwungenen Ähren zu erkennen sind. Die Stängel sind kräftig und lang und die Blätter schwertförmig. Es gibt auch Arten, die attraktive Beeren bilden. Aus den Blüten kann ein gelber Saft gewonnen werden, der als Ersatz für den beliebten Safran verwendet wird.

Symbolik

Der Name Crocosmia ist aus dem Griechischen abgeleitet und basiert auf den Worten krokos (Safran) und osme (Duft). Ein deutlicher Hinweis auf den intensiven, typischen Duft des Safrans, wenn die getrockneten Blüten in warmes Wasser gegeben werden. 

Herkunft

Crocosmia stammt ursprünglich aus Südafrika. Dort wachsen die Pflanzen in der freien Natur. Die Blume wird seit 1990 in den Niederlanden kultiviert. Und wo sitzen die echten Fans dieser Blume? Im Vereinigten Königreich! Dort gibt es um Crocosmia einen echten Hype, und dorthin werden auch die meisten Knollen exportiert.