Aster

Wunderschöne herbstliche Blume mit internationaler Herkunft

Wenn Sie sich in eine richtig fröhliche Stimmung versetzten möchten, kaufen Sie sich doch einen großen Strauß prachtvoller Astern. Kombiniert mit einigen einzelnen Blumen, wird ein richtiger Trendstrauß daraus. Das Herz der strahlenden Astern wird von feinen Blütenblättern umringt, die sich erfreulicherweise lange halten. Außerdem macht sich die Aster auch ausgezeichnet im Garten. 

Aster Tollwasblumenmachen.de

Farben und Formen

Violettblaue oder weiße Astern kommen am häufigsten vor, aber es gibt auch bonbonrosafarbene, rote, lila-, veilchenfarbene oder dunkelviolette Sorten. Die gelbe Mitte lässt die sie umgebenden Blütenblätter noch schöner zur Geltung kommen. Der Kontrast verstärkt die Farbwirkung. Der feste Stiel trägt die große Mitte aus kurzen Röhrenblüten, die von einem Kranz aus langen schmalen Zungenblüten umringt wird. 

Symbolik

Wünschen Sie sich selbst ein gutes Alter oder kann Ihre Großmutter etwas Aufmunterung vertragen? Dann kaufen Sie einen großen Strauß Astern, denn diese sorgen für Herbstfreude und für Glück im Herbst des Lebens. Uns gefallen die Blumen in einer Vase besser, aber in altertümlichen Erzählungen heißt es, dass man durch das Verbrennen der Blätter Schlangen und Teufel verjagen kann.  

Herkunft

Die Aster stammt ursprünglich aus Europa, Asien und Nordamerika. Anfangs wurden um die 600 Arten definiert. Gegen Ende des letzten Jahrhunderts wurde diese Zahl auf 250 reduziert. Die verschiedenen Arten sind auf verschiedene Gattungen verteilt. Es sind mehrjährige, krautige Pflanzen, die zu den Korbblütlern zählen.