Straußrezept: Unverfälschte Romantik mit der Pfingstrose

Üppiger Strauß mit zart errötenden Blüten

Mit der Pfingstrose auf der Blumenagenda präsentieren wir dir einen Blumenstrauß voller ungezügelter Romantik. Wer verliebt sich nicht eine Blume, die Liebe und Glück symbolisiert?

Straußrezept: Pfingstrose Tollwasblumenmachen.de

Das benötigst du

Ein Strauß zum Tagträumen

Von diesen Blumen, die so zart erröten, brauchst nicht viele, um ein üppiges, extrem romantisches Bouquet zu gestalten. Der Sommer in der Vase, die Sonne die durch dein Fenster scheint und eine unendliche Anzahl zarter Blütenblättern werden dich davon abhalten, das Haus zu verlassen. Da bietet sich an, doch eher noch ein wenig drinnen vor sich hin zuträumen...

Rund in schönster Form

Dieser Strauß ist in einer runden Form am schönsten. Entscheid dich für eine Vase in einem schönen Pastellton oder aus Milchglas. Mit Wasser füllen, etwas Schnittblumennahrung hinzufügen und die Blumen in der Vase arrangieren. Indem man den üppigen Pfingstrosen liebreizende Lisianthus, die Stilikone Vanda, die kleinen Blüten der Kamille und duftende Freesien zur Seite stellt, wird eine romantische Basis gelegt. Campanula und Löwenmäulchen bringen gemeinsam mit den Gräsern Leichtigkeit in den Strauß. Die Gerbera sorgt schließlich für eine bodenständige Note, denn Romantik ist schön, aber irgendjemand muss ja seine Sinne beisammen halten.

Verbreite die Liebe

Hast du dich in deinen Strauß verliebt? Dann zeige ihn uns auf Instagram mit dem Hashtag #tollwasblumenmachen.