Exposé #14: Azuma Makoto

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Exposé ist eine Portrait-Serie, in der wir außergewöhnliche und tonangebende Menschen vorstellen, die einen besonderen Bezug zu Blumen und/oder Pflanzen haben. Die Exposé Reihe von 2017 beginnt mit etwas ganz Besonderem: In der Ausgabe #14 steht nämlich der "Blumenkünstler" Azuma Makoto aus Tokio, Japan, im Mittelpunkt. 

Azuma ist nicht nur Blumenkünstler bei Studio AMKK, er ist auch Unternehmer und Inhaber des Blumengeschäftes Jardin des Fleurs. Der rote Faden, der sich durch alles zieht was er beginnt, ist seine Liebe für Blumen. Und die geht sehr weit. Er stellt Blumen nicht nur in den Mittelpunkt, für ihn haben sie göttlichen Charakter und er setzt alles daran, ihre einzigartige Schönheit zum Vorschein zu bringen. Dafür schafft er die perfekten Bedingungen. Er wählt sogar seine Kleidung entsprechend aus.

Die Arbeit von Azuma Makoto

Seine besondere Herangehensweise wirft Früchte ab. Als Künstler kreiert er seine Arbeiten nicht nur allein und autonom, er arbeitet auch regelmäßig mit Modedesignern, Fotografen und Parfümhäusern zusammen. So fertigte Azuma beispielsweise Eisskulpturen für die Show von Dries Van Noten für die Präsentation der Sommerkollektion 2017 an. Und für seine wunderschöne Buchreihe Encyclopedia of Flowers arbeitete er mit dem Fotografen Shunsuke Shiinoki zusammen. Teil 3 ist soeben erschienen. In diesem Interview gibt es mehr über diesen Ausnahmekünstler, seinen Hintergrund, seine Motivation und seine immense Liebe zu Blumen.