Lonely Bouquet Day am 29. Juni

Fremden mit Blumen eine Freude machen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Amerikanerin Emily ist Eigentümerin eines belgischen Blumen-Pflückgartens, der Fleuropean heißt. Um Menschen glücklich zu machen, hat sie sich vor ein paar Jahren etwas Besonderes überlegt und den Lonely Bouquet Day ins Leben gerufen. An diesem Tag machen Fremde sich eine Freude mit Blumen. Die Idee ist herrlich einfach: (1) Blumen in ein Gefäß mit Wasser stellen, (2) eine Karte, auf der „Nimm mich mit” steht, am Strauß befestigen, (3) vielleicht noch eine Nachricht schreiben und (4) den Strauß irgendwo an der Straße oder einem Ort platzieren, wo ihn ein beliebiger Passant entdecken kann. (5) Lächeln garantiert!

Lonely Bouquet Day - Tollwasblumenmachen.de

Weltweit verteilt

Emily hat selbst Blumen auf der ganzen Welt verteilt. In San Francisco, Köln, Gent, Malibu, Maastricht, San Rafael und andere Metropolen oder Dörfern. Nachdem sie im vergangenen Jahr auch andere Menschen dazu aufgerufen hat, beim Lonely Bouquet Day mitzumachen, werden die Blumen nun noch weiter verteilt: Von Mexiko bis Südafrika und von England bis Australien wurden schon Menschen mit Blumen von Fremden überrascht. Wir lieben diese Idee und möchten sie unbedingt unterstützen!

So geht's

Wir können am Lonely Bouquet Day jemandem eine Freude machen, indem wir die oben genannten Schritte umsetzen. Außerdem können Teilnehmer und Finder sich auf der offiziellen The Lonely Bouquet-Webseite eintragen. Hier gibt es auch Templates für Straußkärtchen mit der „Nimm mich mit”-Aufforderung sowie weitere Informationen.

Lonely Bouquet digital teilen

Wir sind natürlich neugierig, wie eure Lonely Bouquets aussehen oder welchen Strauß ihr gefunden habt – ihr könnt Fotos mit dem Hashtag #tollwasblumenmachen auf Instagram teilen.