Rezept: Orangencreme-Schokolade

Süß und saftig mit der köstlichen Apfelsine

Sie sind rund, glänzen und tragen ihr orangefarbenes Kleid mit viel Stilgefühl. Der Orangenbaum hat seit dem 15. Jahrhundert einen Platz in unseren Herzen, unserem Magen und in den Orangerien. Er bringt die Sonne in den Garten und  – mit Hilfe einer Winterjacke – bringt er selbst in die trübsten Wintertage Farbe in unser Leben. Diese Früchte der Sonne sollten nach dem ersten Nachtfrost unbedingt ins Haus geholt werden. Dann blühen Ihre Pflanzen auch im Frühling wieder unbeschwert. 

Ein Rezept für eine Orangencreme-Schokolade Tollwasblumenmachen.deCopyright: Meike Fleskens for The Green Gallery

Die goldorangefarbene Apfelsine steht in der aktuellen Ausgabe von The Green Gallery als kulinarische Muse im Mittelpunkt.  Wir teilen mit Ihnen ein Rezept für eine Orangencreme-Schokolade. 

Das benötigen Sie (für 4 Personen)

  • 7 Orangen (4 zum Essen - 3 Saftorangen)

  • 2 Eier (in Achtel geschnitten)

  • 50 g weißer Basterdzucker

  • Vanillestange

  • 300 ml Milch

  • 25 g Butter 

  • 20 g Speisestärke (ein Schuss kaltes Wasser)

  • Prise Salz

  • Riegel Bitterschokolade 70%+

  • Mandelblättchen

  • Spritzbeutel

  • Backpapier

  • Zitrusblätter

  • Crème brulée Gasbrenner

So wird’s gemacht

Zwei Saftorangen auspressen. Die dritte Frucht gut abwaschen und etwas Schale abreiben. Zum Saft hinzugeben und in einem Stieltopf auf etwa 200 ml einkochen. Anschließend alles abkühlen lassen, bevor Sie die Milch hinzufügen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser vermischen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Anschließend in die Apfelsinen-Milch mischen. Zurück auf den Herd stellen, bei niedriger Hitze und ständigem Rühren erhitzen, bis das Gemisch eingedickt ist. 

Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie erneut alles abkühlen. Die Butter zwischenzeitlich unterheben. Nebenbei die Eidotter mit der Hälfte des Zuckers aufschlagen. Gut durchmixen, bevor Sie alles wieder auf den Herd stellen. Lassen Sie die Masse unter ständigem Rühren eine Minute durchkochen, anschließend wieder abkühlen lassen, bevor Sie alles in einen Spritzbeutel geben und in den Kühlschrank legen, damit die Creme fest werden kann.

Die Zitrusblätter abwaschen und das Backpapier auslegen. Die Schokolade in kleine Stückchen brechen. Davon 2/3 im Wasserbad schmelzen, dann den Topf vom Herd nehmen, das letzte Drittel der Schokolade unterheben und gut vermischen, bis alles dickflüssiger wird und schön glänzt. Die Blätter (mit einer Seite) durch die geschmolzene Schokolade ziehen und auf das Backpapier legen. Anscließend in den Kühlschrank legen, damit die Schokolade aushärten kann.

Nehmen Sie die Apfelsinen und schneiden Sie die Schale inklusive der weißen Haut rundherum ab. Entfernen Sie zuletzt die Mitte. Die Mandelblättchen vorsichtig rösten und in die Mitte des Tellers streuen. Anschließend die Orangenfilets darauf legen und die Orangencreme in der Mitte verteilen.

Das Eiweiß mit dem Rest des Zuckers und einer Prise Salz steif schlagen, eine ordentliche Portion auf die Orangen geben und mit Hilfe des Crème brulée-Brenners für eine hübsche Bräunung des Eiweißes sorgen. Die ausgehärteten Schokoladenblätter aus der Kühlung nehmen und vorsichtig die echten Blätter entfernen. Garnieren Sie den Teller mit den dunklen Blättern und runden Sie das Ganze ab, indem Sie etwas Kakaopulver und/oder Puderzucker darüber geben.

Ein absolut köstliches, süßes Dessert für ein Essen mit ihren Lieblingsmenschen. Einfach ein Genuss!