Rezept: tartes aus filoteig inspiriert von der ranunkel

Ein Flirt auf dem Teller

Wusstest du, dass die Ranunkel ein Symbol für Charme ist? Wenn du jemandem einen Strauß Ranunkeln schenkst, sagst du damit: Ich finde dich attraktiv. Diese Blume ist bekannt für ihre Flirt-Eigenschaften und eine Inspiration für toll aussehende Gerichte, die auch deinem Magen schmeicheln werden. Lass dich von den reichhaltigen Farbschattierungen der Ranunkelblüten anregen und serviere diese vegetarischen Filo-Tartes aus Chioggia-Rüben und Kardamom-Anis-Karamell als Reminiszenz an diese fröhlichen Blüten.

Rezept: tartes aus filoteig inspiriert von der ranunkel Tollwasblumenmachen.de

Das benötigst du (4 Personen)

  • 4 nicht allzu große Chioggia-Rüben

  • 8 große Blätter Filoteig

  • 50 g geschmolzene Butter

  • 4 Kardamonkapseln

  • 2 TL Anissamen

  • 6 EL feinkörniger Zucker

  • Schalenabrieb von ½ (Bio) Orange

  • 1 Becher Mascarpone

  • 1 - 2 EL (kalter) Rote-Beete-Saft aus einem Pack oder einer Flasche

  • 4 niedrige feuerfeste Formen mit 8-10 cm Durchmesser, gefettet und am Boden mit Backpapier ausgelegt

So wird’s gemacht

Die Rüben 10-12 Minuten dämpfen oder kochen, bis sie gar sind. 1 Blatt Filoteig auf die Arbeitsfläche legen (die anderen Blätter unter ein Geschirrtuch legen, damit sie nicht austrocknen) und mit etwas geschmolzener Butter bestreichen. Ein weiteres Blatt Filoteig darauf legen und auch dieses mit der Butter bestreichen. Mit zwei weiteren Blättern wiederholen, so dass du einen Stapel von vier Blättern hast. Bilde einen weiteren Stapel aus 4 Filoteig-Blättern.

Schneide beide 4er-Stapel in zwei rechteckige Hälften. Schneide die Ecken rund, bis du 4 Ovale hast. Arrangiere die Filoteig-Ovale lässig in die Formen, so dass du eine Blütenform erhältst.
Den Ofen auf 190°C vorheizen. In der Zwischenzeit die Kardamomkapseln mit dem Anissamen in einen Mörser fein zerstoßen, die grünen Schoten entfernen.

Lass den Zucker in einem vorgewärmten Topf schmelzen und hellbraun karamellisieren. Füge Gewürze, Orangenschale und die Hälfte Mascarpone hinzu. Weitere 2-4 Minuten köcheln lassen, bis ein geschmeidiges Ganzes entsteht. Mit etwas Meersalz abschmecken. Vom Herd nehmen. Zieh die Rübenscheiben durch die Karamellmasse und lege sie kreisförmig in die Formen mit dem Filoteig. Gib noch etwa 2 Esslöffel Karamell darüber. Die Tartes in 10-15 Minuten goldbraun backen, bis sie fertig sind. Kurz abkühlen lassen, dann aus den Formen nehmen und auf Teller geben. Hast du noch niedliche Teller mit hübschem Blumendruck oder in schönem Rosa im Schrank? Das ist die Gelegenheit sie einzusetzen.

Mische den Rest Mascarpone mit 1 oder 2 EL Rote-Beete-Saft und serviere diesen zu den Tartes. Wenn du möchtest, kannst du alles noch mit essbaren Rosenblütenblättern bestreuen.

Guten Appetit!

*Noch ein wichtiger Hinweis: Nasch nicht einfach irgendeine (Schnitt-)Blume oder Pflanze, verwende ausschließlich essbare Blüten von spezialisierten Lieferanten, die diese Blüten speziell für den Verzehr kultiviert haben.