So bewahren Sie die Erinnerung eines verlorenen Menschens

Zur Ruhe kommen, gedenken, persönlich zu reifen und mit Würde zu trauern

Was man nach einem Verlust eines Menschens auf jeden Fall lernt, ist sich um sich selbst zu sorgen. An einer warmen Erinnerung festzuhalten, die einem am Herzen liegt. Eine, die einem trotz aller Trauer lächeln lässt. Manchmal hilft es kurz stillzustehen und in sich zugehen, um in aller Ruhe an jemanden zu denken. Zum Beispiel an einem bestimmten Ort, an dem Gedanken und Gefühle den Raum bekommen, den sie benötigen.
 
Um sich selbst sorgen, gedenken, aussuchen, zur Ruhe kommen Tollwasblumenmachen.de

Errichten Sie einen kleinen Altar

Man kann sich Erinnerungen auf unterschiedliche Art und Weise bewahren. Ein kleiner Altar ist eine Möglichkeit. Dies kann ein Ort im Haus sein, wo Sie die liebgewonnenen Dinge der Person sammeln, die Sie vermissen. Mit einem Foto, einem Weihrauchstäbchen, einer Muschel aus einem ganz bestimmten Urlaub oder der lieben Karte, die Sie von ihr oder ihm bekommen haben. An so einem Ort ist es einfacher zur Ruhe zu kommen und Ihren Erinnerungen freien Lauf zu lassen.

Erinnern mit Blumen

Nach einer Einäscherung stellt sich oft die Frage, was mit den Blumen passieren soll. Man kann Sie auf dem Friedhof lassen oder auch mitnehmen. Ihr Florist kann mit den verschiedenen Blumen aus Kränzen und Arrangements bestimmt einen schönen Strauß anfertigen. Diesen Strauß können Sie dann als bleibende Erinnerung trocknen. Auch eine einzelne getrocknete Rose aus einem Trauerstrauß, die Sie in eine Vase stellen, symbolisiert die Liebe für die so sehr vermisste Person. Auch schön: Rahmen Sie die getrockneten Blüten ein oder geben Sie sie in ein Mini-Einweckglas für Ihren kleinen Altar. Gießen Sie eine Kerze, in der Sie die getrockneten Blütenblätter verarbeiten, dann nehmen Sie sich jedes Mal, wenn Sie die Kerze in Brand stecken, einen bewussten Moment der Besinnung. Lesen Sie auch unser Interview mit dem Floristen Paul Wijkmeijer, mit Tipps für die Verwendung der Trauerblumen nach einer Beerdigung.

Oder mit frischen Blumen

Sie bevorzugen frische Blumen? Stellen Sie jede Woche als würdevolles Ritual eine neue Blume auf. Das kann die Lieblingsblume des Verstorbenen sein oder eine Blume, die unlösbar mit einer Erinnerung verbunden ist. Der Erinnerung an ein Fest, einen Urlaub, einen Garten oder an eine bestimmte Jahreszeit. Wussten Sie, dass viele Blumen eine symbolische Bedeutung haben? Auch das kann Ihnen auch bei der Auswahl helfen. Mehr zum Thema Trauer und die Symbolik der Blumen.