Rezept: Pavlova mit essbaren Blüten und Kräutern

Köstliches Dessert oder süßes Hauptgericht
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Dieses süße Dessert - oder auch Hauptgericht - ist so elegant wie die russische Balletttänzerin Anna Pavlova, nach der es benannt ist. Diese Version mit roten Früchten, essbaren Blüten und Minzsirup gehört in die Kategorie "Gibt's noch mehr?". Außerdem ist das Rezept gar nicht so schwer nachzumachen vorzubereiten.

pavlova met eetbare bloemen en kruiden Mooiwatbloemendoen.nl
Jetzt anmelden und jeden Monat die schönsten Blumen-Ideen erhalten!

das wird benötigt (für 6-8 personen)

  • 4 Eiweiß
  • 300 Gramm Kristallzucker
  • 200 ml Schlagsahne
  • 2-3 Esslöffel Zitronenquark (selbstgemacht oder fertig)
  • 500 Gramm frische Waldfrüchte
  • 150 ml Wasser
  • Essbare Blüten* wie Veilchen
  • Ein halbes Bund Minze
  • Puderzucker
  • Backform
  • Backpapier

so wird's gemacht

Heize deinen Ofen auf 100 Grad vor. Schlage das Eiweiß in einer makellosen Schüssel steif und füge unter Rühren 200 g Zucker hinzu. Das Eiweiß sollte jetzt schön steif und klumpig werden und wie Perlen glänzen. Der Eischnee (Baiser) ist fertig, wenn du die Schüssel auf den Kopf stellen kannst, ohne dass etwas herausfällt. Verteile das Baiser portionsweise auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und "trockne" es im vorgeheizten Backofen für etwa 3-5 Stunden.

Schlage die Sahne auf (etwas dicker als Joghurt, aber dünner als Schlagsahne) und rühre den Zitronenquark vorsichtig unter. Ist die Sahne zu steif? Dann füge ein wenig Joghurt nach Geschmack hinzu.

Minzsirup herstellen, indem du 100 g Zucker in dem restlichen Wasser bei mittlerer Hitze auflöst. Mische die Minzblätter (ggfs. zerrissen) unter und lass sie ziehen. Es muss nicht kochen. Achte darauf, dass das Baiser und der Sirup vollständig abgekühlt sind, wenn du mit dem Aufbau der Pavlova beginnst.

Entferne die Baiser-Portionen vorsichtig vom Backpapier und lege sie jeweils auf einen schönen großen Teller. Drapiere die Schlagsahne darauf, die essbaren Blüten und beträufle sie mit ein paar Teelöffeln des Minzsirups (vorsichtig dosieren). Mit Puderzucker und eventuell ein paar Minzblättchen servieren.

mehr inspiration

Brauchst du noch mehr Inspiration für ein blumiges Essen? Entdecke unseren magischen Kokos-Lavendel-Mocktail oder eine bunte, wunderschöne Käseplatte mit Nüssen und Früchten. Folgst du uns schon auf den sozialen Medien? Du kannst uns auf FacebookInstagram und Pinterest finden.

*Achtung: Nie einfach geschnittene Blumen oder Pflanzen essen, sondern nur essbare Blumen von spezialisierten Anbietern, die für den Verzehr gezüchtet wurden, verwenden.