Rezept: Veganer Raindrop-Cake mit Blumen

Köstliches, leichtes Dessert
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Der Raindrop-Cake ist von einem japanischen Dessert namens Mizu Shingen Mochi abgeleitet und hat als Hauptzutat: Agar Agar, ein Geliermittel, das aus Meeresalgen hergestellt wird. Es ist vegan, kalorienfrei, fettfrei, geschmacksneutral, hat keine Kohlenhydrate und ist voller Ballaststoffe. Du kannst es leicht auf einem asiatischen Markt, in einem Bioladen oder online finden. Agar Agar wird als Pulver, Flocken, Sticks oder abgepackt mit bereits beigemischtem Zucker verkauft. Mit essbaren Blumen* wird der Raindrop-Cake fast zu schön zum Essen.

vegan regendruppelcake met bloemen Mooiwatbloemendoen.nl
Jetzt anmelden und jeden Monat die schönsten Blumen-Ideen erhalten!

wie schmeckt das?

Raindrop-Cake fühlt sich an wie Wackelpudding, ist aber nicht so fest und deutlich zarter. Wie ein Schluck erstklassiges, extra erfrischendes Wasser, nur richtig süß. Und was passiert in deinem Mund? Es beginnt mit dem Gefühl, eine zarte Götterspeise in den Mund zu nehmen - und dann schmilzt sie einfach zu Wasser. Perfekt als Abschluss nach einem üppigen Essen.

das wird benötigt

  • 2 Tassen Quellwasser
  • ½ Teelöffel Agar-Pulver oder -Flocken
  • ½ Teelöffel Zucker
  • Essbare Blumen*
  • Sillikonform

so wird's gemacht

Koche Wasser, füge Agar hinzu und nimm es vom Herd. Rühre regelmäßig um, bis sich das Agar aufgelöst hat. Zucker hinzufügen und umrühren, bis er sich aufgelöst hat. Die Flüssigkeit sollte völlig klar sein. Gieße oder löffle die Mischung in Formen. Füge essbare Blumen hinzu und stelle alles für mindestens zwei Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank.

vegan regendruppelcake met bloemen Mooiwatbloemendoen.nl

sommerliche inspiration

MEHR SOMMER-INSPIRATION

Brauchst du noch mehr Inspiration für ein blumiges Essen? Entdecke unsere süße Pavlova mit Blumenleckere sommerliche Blumenlollies und eine bunte, wunderschöne Käseplatte mit Nüssen und Früchten. Folgst du uns schon auf den sozialen Medien? Du kannst uns auf FacebookInstagram und Pinterest finden.

*Achtung: Nie einfach geschnittene Blumen oder Pflanzen essen, sondern nur essbare Blumen von spezialisierten Anbietern, die für den Verzehr gezüchtet wurden, verwenden.