Atemberaubende Flower Installation

B(L)OOM!BLN bezauberte die Besucher im Herzen Berlins

Pünktlich zur goldenen Jahreszeit präsentierte Tollwasblumenmachen.de die spektakuläre Blumeninstallation „B(L)OOM!BLN“ in der Mall of Berlin, mitten in der Hauptstadt. Vom 5. bis 11. Oktober konnten die Gäste dem Herbstwetter entfliehen und in ein farbenfrohes Blütenmeer eintauchen. Auf einer Fläche von sechs mal acht Metern sorgten rund 10.000 Blumen dafür, dass die Betrachter für einen Moment ihren Alltagstrubel und die grauen Wolken über der Stadt vergessen konnten.

Atemberaubende Flower Installation - tollwasblumenmachen.de

Lieblingsblumen machen 200 Prozent glücklicher

Grundlage des floralen Must-Sees war eine neurowissenschaftliche Studie, die im Auftrag von Tolllwasblumenmachen.de durchgeführt wurde. Die Studie zeigt: Blumen schenken Freude - und Lieblingsblumen noch viel mehr. Denn diese erhöhen den Happiness-Faktor des Betrachters um ganze 200 Prozent. Auf der Piazza der Mall of Berlin bot das florale Kunstwerk allen Besuchern ausgiebig Platz, um auf die Suche nach der eigenen Lieblingsblume zu gehen und sich von dem Kunstwerk inspirieren zu lassen.

 Inspiriert von der positiven Kraft der Blumen

Ob filigrane Lilien, üppige Rosen oder exotische Strelitzien, unter den rund 10.000 Blumen wurden die Lieblingsblumen der Deutschen künstlerisch in Szene gesetzt. In Zusammenarbeit mit der Blumenkünstlerin Jil Berner und den Visualisierungsexperten von Xi-Design wurde aus der Idee ein Design - und später eine ganze Installation. Die Blume wird  genau dort gezeigt, wo ihre Glückswirkung zu beobachten ist: Inspiration und Ursprung der Idee war das Thema "neuronalen Netze im Gehirn des Menschen". Denn beim Betrachten der Lieblingsblumen, werden positiven Gefühle ausgelöst und fürhen somit zur Steigerung des Glücksempfindens.

 

Florales Spektakel fasziniert die Besucher

Im urbanen Flair der Mall staunten die  Gäste über den Reichtum an Blumen und waren hingerissen von der imposanten Kreation. Auch hochrangige Influencer wie Riccardo Simonetti, Eileen von bilderzimmer, Desi und Nisi von Teetharejade, Dosvitos und Karstenkimble konnten nicht genug von der Vielfalt und Schönheit der Blumenlandschaft bekommen. Eine Erkenntnis hat wohl jeder Besucher aus der Installation mitgenommen: Wer erstmal die eigene Lieblingsblume gefunden hat, strahlt auch trotz grauem Himmel – denn Blumen machen einfach glücklich!
 
 
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das atemberaubende Blumenparadies!