DIY: Von einem langweiligen Gesteck zu einem modernen Weihnachtsarrangement

Von „Iiihh“ zu „Aaahh“: punkten Sie mit einem neu zusammengestellten Blumenkunstwerk

Sie kennen das sicher. Sie bekommen ein gut gemeintes Weihnachtsarrangement geschenkt. Einfach, um sich zu bedanken und nicht mit leeren Händen dazustehen. Natürlich lieb gemeint, aber mit einem Blick wissen Sie: „Das stelle ich mir nicht ins Haus.“ Schade drum! Denn mit ein bisschen Kreativität, etwas Hingabe und Aufmerksamkeit verwandeln Sie jedes hässliche Weihnachtsarrangement in eine Weihnachtsschönheit! 

Von einem langweiligen Gesteck zu einem modernen Weihnachtsarrangement Tollwasblumenmachen.de
Nachher: Das schöne schreckliche Weihnachtsarrangement

Einfach entfrachten

Einzelne Federn, glänzende Weihnachtskugeln und seltsame Stiele, die aus dem Gesteck herausschießen – all das sorgt für ein wenig ausgewogenes Erscheinungsbild. Hängen Sie die Kugeln in den Weihnachtsbaum und werfen Sie den restlichen Kleinkram in die Bastelkiste. Vielleicht können Sie davon noch etwas für eine andere nette DIY-Arbeit verwenden. 

Fügen Sie Weihnachtsblumen hinzu

Ein Weihnachtsgesteck basiert oft auf Pflanzen. Fügen Sie ein paar typische Weihnachtsblumen wie Amaryllis, Orchidee oder Lisianthus hinzu. Nicht nur deren Vergänglichkeit verleiht dem Gesteck eine luxuriösere Ausstrahlung, auch die Farben peppen das Ganze ganz schnell auf!

Gehen Sie in den Garten

Wetten, dass Ihnen für das richtige Gefühl noch irgendetwas fehlt? Gehen Sie einfach in den Garten für ein paar schöne Blätter,  die durchgefärbt sein können oder besondere Farben aufweisen. Vielleicht finden Sie auch ein paar Zapfen oder anderes Material, das in Ihr neues Weihnachtsarrangement passt.  

Ein Fünkchen Luxus

Ein Holzsockel ist schön, aber eine Etagere in Gold oder Kupfer sorgt sofort für ein luxuriöses Dezembergefühl. Plötzlich ist Ihr Weihnachtsarrangement kein hässliches Entlein mehr, sondern hat sich in einen schönen Schwan verwandelt. Ein bisschen von Ihnen selbst und ein bisschen Geschenk.  Und wohin stellen Sie Ihr persönlich aufgewertetes Weihnachtsarrangement jetzt?