So entfernen Sie Blütenstaub richtig

Blüten, Bienen und Tipps

Sie haben sicher auch mal in der Schule gelernt, was Blütenstaub ist und was er bewirkt. Falls Sie es nicht mehr so genau wissen, frischen wir Ihr Gedächtnis gerne kurz auf. Und wie lässt es sich besser erklären als mit Hilfe der Lilie?

Vorsicht mit Blütenstaub auf Kleidung - Tollwasblumenmachen.de
Blütenstaub der Lilie

Was genau ist eigentlich Blütenstaub?

Blütenstaub ist das orangefarbene Puder auf den Staubfäden der Lilie. Er wird durch die Staubbeutel der männlichen Blüten gebildet und ist eigentlich das pflanzliche Äquivalent zum menschlichen Sperma. Wenn der Blütenstaub auf den Stempel der gleichen Blütenart gelangt, beispielsweise durch Wind, umherfliegende Insekten, Vögel oder Fledermäuse, wird die Blüte befruchtet und kann sich zu einem Prachtexemplar entwickeln. Kurz gesagt: Die Geschichte von den Blüten und den Bienen.

So rücken Sie Flecken zu Leibe

Blütenstaub sorgt also für Blüten, aber es gibt einen kleinen Haken an diesem magischen gelb/orangefarbenen Puder: Er macht Flecken. Sollte Blütenstaub auf Ihre Kleidung gelangen, nehmen Sie einfach ein Stückchen Klebeband und gehen Sie ganz vorsichtig daran entlang, so dass der Blütenstaub daran kleben bleibt. Nicht andrücken oder reiben, sondern ganz leicht tupfen!

Übrigens haben sogenannte "gefüllte Lilien" keinen Blütenstaub. Fragen Sie bei Ihrem Floristen also gerne danach, wenn Sie lästige Flecken auf Kleidung und Ihrem Tischläufer vermeiden wollen.