TYPISCHE HERBSTBLUMEN

Schöne Zweige, Blüten und Beeren für einen warmen Herbststrauß

Du suchst noch nach einem herbstlichen Touch für dein Zuhause? Wir stellen dir hier üppige Sträuße vor, die mit seidenzarten Blüten und stilvollen Beeren überzeugen und den Herbst in deine Vasen bringen.

BLUMEN FÜR ZUHAUSE

Nachdem wir die letzten Monate hauptsächlich draußen verbracht haben, kommt jetzt die Zeit, die Natur mit ins Haus zu holen. Also bringen wir etwas Grün und die warmen Farben vom Herbst in unsere vier Wände. Neben den bekannten Blumen wie Chrysanthemen und Astern gibt es noch viele andere Blumenarten, die dein Zuhause mit Wärme füllen und auf die neue Jahreszeit einstimmen.  

Callicarpa Tollwasblumenmachen.deCallicarpa

Leuchtendes Violett ist das neue Grün! Es sieht so aus, als hätte sich das letzte bisschen Sommer in den kleinen, knallig-violetten Callicarpa-Beeren versteckt. Definitiv ein toller Farbklecks fürs Auge, wo doch gerade die frischen, leuchtenden Farben von dunkelbraunen und roten Farbtönen abgelöst werden. Das macht den Übergang der Jahreszeiten doch gleich viel sanfter.


CROCOSMIA

Das ultimative Herbstgefühl kannst du dir mit Crocosmia nach Hause holen. Diese Blume, auch bekannt als Monbretia, bringt mit orangegelben bis tiefroten Farbnuancen die warme Farbpalette des Herbstes in die Vase. Ein farbintensiver Genuss!


Euphorbia Tollwasblumenmachen.deEuphorbia

Voller Begeisterung sprießen die vielen kleinen Blüten in alle Richtungen. Die weiblichen Blüten von Euphorbia fulgens stehen in der Mitte und werden von einer Gruppe männlicher Blüten umringt. Zur Gattung Euphorbia (Wolfsmilch) gehören etwa 2.300 Arten, und sie sind bekannt für den Milchsaft, der sich in der Pflanze befindet. Du kannst zwischen verschiedenen Farben wählen, es gibt Pflanzen mit gelben, orangefarbenen, roten und weißen Blüten.


HYPERICUM

Du suchst nach etwas Abwechslung in deiner Vase? Dann ist Hypericum die Blume der Stunde! Nach der Blüte erscheinen an den Zweigen nämlich schöne Beeren. Ganz natürlich wandelt diese Blumenart ihren Look. Die Beeren sehen in einem schönen Strauß richtig gut aus und machen Hypericum dank der Wandlungsfähigkeit zur ultimativen Herbstblume.


Physalis 

Wenn die außergewöhnliche Physalis den Herbst ankündigt, weißt du sofort, warum sie auch Lampionblume genannt wird. Die fröhliche Frucht wird nämlich von einem natürlichen Lampion umgeben. Sie ist quasi unendlich haltbar, denn man kann sie ganz einfach trocknen. Nice to know: Früher wurden in China die Wurzeln der Pflanze im Haus kultiviert, um Geister und Dämonen zu vertreiben. Die Lampions sollten dabei die Geister einschließen.


Skabiose Tollwasblumenmachen.de

Scabiose

Die Scabiosa kommt romantisch-süß daher – die Blüte macht den Herbst direkt ein wenig sanfter. Während es draußen immer öfter regnet und der Wind seine Kräfte spielen lässt, kannst du dein Zuhause mit weißen, gelben, roten, blauen, hell- und tiefvioletten Blüten erhellen. Die langen, aufrechten Stiele der fröhlichen Wiesenblume sorgen dafür, dass die zarten, tanzenden Blütenblätter besonders hervorstechen.


Hagebutten Tollwasblumenmachen.deHAGEBUTTEN

An dieser Rose entwickeln sich prachtvolle Früchte: die Hagebutte. Nach der Blüte der Rosen kommt die Zeit dieser robusten Exemplare, die eigentlich in keinem Herbststrauß fehlen dürfen. Sind in deinem Freundeskreis viele Singles? Dann verschenk doch mal einen großen Strauß mit Hagebutten. Sie sind nämlich ein Symbol für das Warten auf den oder die Richtige/n.


VERONICA

Jeder liebt einen extravaganten Feldblumenstrauß zur richtigen Zeit. Ein wie zufällig zusammengesetztes Exemplar mit verschiedenen Formen und bunten Tönen. Wenn du im Herbst einen solchen Strauß kreieren möchtest, sollte die Veronica auf deine Einkaufsliste. Diese Blume verleiht jedem Strauß einen Hauch von Bohéme.


Natürlich könnten wir mit dieser schönen Liste ewig fortfahren. Es gibt einfach so viel Auswahl! Was ist deine Lieblingsherbstblume? Teile sie mit uns auf Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #Tollwasblumenmachen.