Blumige Atmosphäre beim Apéro-Lunch

Französischer Flair – floral und kulinarisch interpretiert

Tollwasblumenmachen.de hat sich mit dem Foodblog Krautkopf zusammengetan und eine märchenhafte Apéro-Oase geschaffen wie sie im Buche steht. Die geladenen Gäste wurden von unzähligen Blumen und Pflanzen in Empfang genommen und durften sich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen.Das lockere Zusammensein in Mitten von Rosen, Orchideen, Amaryllis, Lisianthus und Chrysanthemen war eine deutsche Interpretation des französischen Apéro. Hier stehe nette Cocktails willkommen und reicht kleine Speisen. Das durfte natürlich auch bei uns nicht fehlen und es wurden aller Hand Cocktails gemixt und mit dem extraeisigen Blütentouch versehen.  

Einfache Idee – immenser Wow-Effekt 

Das Beste ist, die Idee lässt sich super einfach nachmachen und zaubert jedem Gast bewundernde Blicke aufs Gesicht. Wählen Sie die gewünschte Eiswürfelform aus und erkundigen Sie sich nach essbaren Blüten bei Ihrem Floristen des Vertrauens. Je nach Größe des Eiswürfels kann auf eine Blüte oder sogar mehrere Blütenhighlights gesetzt werden. Einmal ausgewählt heißt es ab in den Gefrierschrank und warten. Das Beste an diesen eisigen Hinguckern: Sie können super vorbereitet werden und sind ganz fix gemacht. 
 

It’s food a clock 

Um die kulinarische Versorgung haben sich die Experten von Krautkopf gekümmert. Kleine aber feine Leckereien rundeten die Wohnzimmeratmosphäre ab und schickten den  Gaumen auf eine Abenteuerfahrt der Geschmäcker. Auch hier blieb das Event sich seiner Linie treu und Krautkopf setzte auf botanische und florale Amuse-Gueules. Mehr über die genauen Rezepte findet ihr hier auf dem Foodblog.    


Herbstliche Kreativität mit Blumen 

Nach dem Gaumenschmaus ist eine gekonnte Abwechslung gern gesehen. Um abseits des klassischen Bouquets zu denken und neuen Ideen Aufmerksamkeit zu schenken, eignen sich flower hoops in individueller Gestaltung als perfektes It-Piece für die eigenen vier Wände. Von dezenten, leichten Varianten bis hin zu üppigen Kreationen werden die floralen Kunstwerke zum Hingucker. 

DIY: Der eigene Blumenkranz mit Extravaganz 

Sie möchten sich auch einen hippen "Flower Hoop" basteln?

  1. Dann benötigen Sie zu aller erst als Basis einen Drahtreifen aus dem Baummarkt. Diesen gibt es in verschiedenen Größen und können somit auch in Kombination dekoriert werden.
  2. Für die passende Blumen- und Grünauswahl stehen passend zum Herbst verschiedenste Blüten zur Verfügung. Neben Rosen, kleinen Chrysanthemen und Lisianthus darf auch gern mit füllendem Material wie Wachsblumen und Schleierkraut gearbeitet werden.

Als kleiner Tipp: um die nötige Wasserzufuhr zu garantieren, binden Sie Ihre Lieblingblumen mit einem dünnen Orchideenrörchen auf den Kranz ein. So haben Sie noch länger etwas von Ihrem floralen Hingucker. Feinen Rosendraht gibt es in verschiedenen Farben passend zum hoop und verschwindet so unauffällig.  

Viel Spaß beim nachgestalten, verschenken oder selbstbeschenken dieser tollen Blumenkreation.