DIY: Blumen-Monogramm zum Muttertag

Zauberhafte Alternative zum Blumenstrauß

Der Muttertag ist eine wunderschöne Gelegenheit, dem Menschen, der uns das Tor in dieses Leben geöffnet hat, unsere Wertschätzung zu zeigen. Da der Muttertag im Mai liegt, gibt es bereits viele wunderschöne Blumen. Das klassischste Geschenk zu diesem Anlass ist sicherlich der Blumenstrauß, aber wer selbst etwas Schönes mit Blumen kreieren möchte, gestaltet mit diesem Monogramm einen absoluten Hingucker, den jede Mutter lieben wird!

DIY: Blumen-Monogramm zum Muttertag | Tollwasblumenmachen.de

Das wird benötigt

  • Eine Auswahl an mütterlichen Lieblingsblumen – wir haben Rosen, Lisianthus, Nelken und Clematis verwendet
  • Steckschaum in Form des Anfangsbuchstabens vom Vornamen oder ein M für Mama/Mutter
  • Schere

Möchte man das Monogramm sehr frühlingshaft gestalten, sind Tulpen und Narzissen klassische Frühlingsblumen, die fröhliche Stimmung verbreiten und die Sonne ins Herz bringen. Wählt man Rosen oder Freesien, wird der Duft des handgefertigten Arrangements auch in den Tagen nach Muttertag als liebevolle Erinnerung durchs ganze Haus wehen.

So wird's gemacht

Schritt 1

Steckschaum in Wasser einweichen, bis er gesättigt ist. Sobald der Schaum eine dunklere Farbe annimmt, hat er sich ausreichend vollgesogen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und auf eine flache, saubere Oberfläche legen.

Schritt 2

Überlegen, wie die Blumen auf dem Steckschaum angeordent werden sollen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – ob wild gemischt, sortiert nach Sorten oder in einem bestimmten Farbschema, bei Blumen kann man fast nichts falsch machen. Blütenstiele auf etwa 2,5 bis 3 Zentimeter kürzen und mit der Schere schräg anschneiden

Schritt 3

Jetzt haben die Blütenstiele die perfekte Länge, um sie in den Schaum zu stecken. Mit den größten Blüten beginnen und die restlichen Blumen hinzufügen, bis der ganze Schaum bedeckt ist – fertig ist das wunderschöne Blumen-Monogramm!


Zeigt uns eure Versionen des Monogramms auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #tollwasblumenmachen!