Schöne Farbe: Malen mit Blüten

Die Sonnenblume holt den Sommer auf Papier

Stellen Sie sich vor: Es ist ein warmer Nachmittag. Sie tragen ein fröhliches Sommerkleid und einen großen Sonnenhut und sitzen auf der Terrasse, während Sie wunderschöne Bilder mit Aquarellfarben malen. Sie müssen nicht Van Gogh sein, um das herrlich zu finden, Sie können aber in seine Fußstapfen treten, indem Sie natürliche Farben verwenden. Mit der Wasserfarbe aus Sonnenblumen können Sie Ihre Interpretation von Van Goghs Vase mit den zwölf Sonnenblumen kreieren. Oder etwas, auf das Sie gerade mehr Lust haben natürlich. 

DIY: die absolut natürliche Farbe der Sonnenblume Tollwasblumenmachen.de

Das benötigen Sie für ein Tintenfässchen mit Wasserfarbe

So wird‘s gemacht

Schritt 1

Pflücken Sie die gelben Blütenblätter von den Sonnenblumen und zermahlen Sie diese in einem Mörser. Anstelle des Mörsers können Sie auch einen elektrischen Zerkleinerer verwenden.

Schritt 2

Streuen Sie die feingemahlene Mischung in einen verschließbaren Topf und geben Sie die gleiche Menge Wasser hinzu. Über Nacht stehen lassen.

Schritt 3

Geben Sie die Masse durch das Sieb, die aufgefangene Flüssigkeit ist ein Tintenfässchen voll Wasserfarbe. Wollen Sie eine etwas konzentriertere Farbe? Dann kurz kochen lassen, die Farbe wird dadurch allerdings etwas brauner.

Jetzt können Sie mit Quast und Pinsel loslegen! Bei unserem Beispiel haben wir Aquarellpapier verwendet, auf dem wir verschiedene Versuche mit der Sonnenblumen-Farbe, aber auch mit ostindischer und roter Tinte, gemacht haben. Dann haben wir die Blätter mit Hilfe eines Papierhalters aufgehängt. Was malen Sie mit der Sonneblumen-Farbe?