Die Sonnenblume

Feiern Sie den Sommer mit der Königin der Sommerblumen

Welche Blume würden Sie zur Königin der Sommerblumen krönen? Ganz sicher mit der majestätischen Sonnenblume, die ihre Blüten immer gen Sonne richtet. Dieses Phänomen bezeichnet man als Heliotropismus. Noch mehr Geheimnisse über diese wundervolle Sonnenanbeterin verraten wir Ihnen jetzt.

Sonnenblume - Tollwasblumenmachen.de

Farben und Formen der Sonnenblume

Neben der bekannten gelben Sonnenblume können Sie sich auch für orangefarbene, braune, crèmefarbene und dunkelrote Varianten entscheiden. In Bezug auf die Form gibt es ebenfalls reichlich Auswahl: Es gibt Sonnenblumen mit großer oder kleiner Blüte, mit einer einzelnen Blütenblattreihe oder mit mehreren Kränzen. Welche Sie auch auswählen, die Sonnenblume garantiert auf jeden Fall eine große Portion guten Laune und Sommerfeeling.

Symbolik

Die Sonnenblume wird oft als das Symbol der Sonne und der Liebe angesehen. In der griechischen Mythologie verliebte sich die Nymphe Klytia in den Sonnengott Apollo. Trotz ihrer Schönheit wurde ihre Liebe von Apollo nicht erwidert. Die Konsequenz: Klytia starb in ihrem Elend, verwandelte sich in eine Sonnenblume und diese dreht seitdem ihre Blüte immer in die Richtung von Apollos Sonnenwagen. Zu dieser fröhlichen Blume gehört also auch eine dramatische Love Story.

Herkunft

Wussten Sie, dass der botanische Name der Sonnenblume Helianthus lautet? Eine Kombination aus den griechischen Worten Helios (Sonne) und Anthos (Blume). Ursprünglich stammt die Sonnenblume übrigens aus Nord- und Südamerika. Indianer aßen die Kerne zusammen mit Bohnen, Mais und Kürbis.