Straußrezept: Der Triple-S-Brautstrauß

Bringe mit Sommerblumen Farbe in deine Hochzeit

Zu einer farbigen Persönlichkeit gehören ebensolche Hochzeitsblumen. Deshalb setzen wir bei diesem Strauß auf das Triple-S-Prinzip: Sonnig, Sonnenblumen und Sommerfarben.

Straußrezept: Der Triple-S-Brautstrauß - tollwasblumenmachen.deCopyright: Rockhill Studio

Sommerblumen und Sonnenblumen

Der Sommer und Sonnenblumen sind untrennbar miteinander verbunden. Auch auf deiner geplanten Hochzeit symbolisiert die Blume mit ihren gelben Blütenblättern die Sonne und natürlich eine strahlende gemeinsame Zukunft. Indem du die Sonnenblume, die ziemlich dominant ist, in dem Brautstrauß in Begleitung anderer Sommerblumen präsentierst, kreierst du einen Brautstrauß in einer „Das-will-ich-auch“-Regenbogenfarbpalette.

Diese Blumen werden benötigt

Wer fängt den Strauß?

Am Ende des Hochzeitstages spielt der Triple-S-Strauß noch einmal eine wichtige Rolle. Nach einer angelsächsischen Tradition versammeln sich zum Schluss der Hochzeitsfeier alle alleinstehenden Damen hinter der Braut. Die Braut wirft den Brautstrauß – natürlich ohne hinzusehen – rückwärts über ihre rechte Schulter. Der Aberglaube besagt, dass diejenige, die den Strauß fängt, als nächste in den Hafen der Ehe einläuft. Du magst solche Traditionen, möchtest dich aber von deinem eigenen Brautstrauß nicht trennen? Dann lass dir speziell für diesen Moment einen Zweitstrauß anfertigen. Zum Beispiel eine Mini-Version deines Straußes, der nicht zu schwer ist und mit den gleichen Blumen gestaltet wurde. Und dann – einfach werfen!

Weitere Straußrezepte

Heiratest du im Herbst, Winter oder Frühling? Wir haben auch Straußrezepte mit saisonalen Blumen für diese Jahreszeiten entwickelt. Schau dir den größten Herbst-Brautstrauß an, den Winterblumenstrauß mit Blau als Symbol der Treue oder den Frühlingsblumenstrauß in Jubelstimmung. Du kannst auch eintauchen in die inspirierende Ausstrahlung unserer Pinterest-Pinnwand über das Heiraten.

Credits

Foto: Rockhill Studio
Bloemen: Forsberg Flowers