ATELIER MICHALSKY & die Chrysantheme

Chrysantheme goes Fashion

Niemand Geringeres als die edle Chrysantheme hat eine Starrolle in den stilistischen Visionen des Modemachers Michael Michalsky während der Berlin Fashion Week. Neun Sorten der beliebten Blume sind in das Konzept der Show integriert. Als Zierde zweier Hüte von Hutmacherin Fiona Bennett, in Form von sechs Kränzen auf den Köpfen der Male Models, sowie in atemberaubenden Rauminszenierungen wird die „Goldene Blume“ präsentiert.

Copyright: MICHALSKY

Copyright: MICHALSKY

Das It-Piece: die Chrysantheme

Chrysanthemen, soweit das Auge reicht. Neben einer 36 Quadratmeter großen Wiese aus Chrysanthemenblüten und insgesamt fünf Schneiderpuppen im Chrysanthemenkleid stehen bei der Fashion Show von ATELIER MICHALSKY vor allem puristisch weiße Chrysanthemen-Haarkränze und -Hüte, designed von der bekannten Hutmacherin Fiona Bennett, im Mittelpunkt. 

Copyright: MICHALSKY

 

Der heimliche Star

„Die Mode ist tot“ ist das Motto der neuen Kollektion des Berliner Mode-Designers und florale Elemente repräsentieren dabei die Schönheit und die Vergänglichkeit der Natur. Stickereien und Muster zeigen Blüten: „Echte Blumen sind aber viel beeindruckender, das hat schon mein Chrysanthemen-Skull 2012 gezeigt“, sagte Michalsky und so fanden etwa 14.000 Chrysanthemen ihren Platz in seiner Show.  

Copyright: MICHALSKY

Sie wollen einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Vorbeitungen zur Show sehen? Hier geht's zur Backstage-Area.