DIY: Blumenkerze mit Rose, Mimose und Schleierkraut

Für eine besondere Person

Es gibt unzählige Möglichkeiten, der Person, die wir lieben, Aufmerksamkeit zu schenken – ob das klassische Candelight-Dinner mit Liebes-Punsch, ein Strauß Rosen oder ein echter, handgeschriebener Liebesbrief. Oft sind es nämlich die kleinen Dinge, die tief berühren – wie diese wunderschöne, selbstgemachte Blumenkerze. Und wenn es etwas mehr sein darf, ist ein herrlicher Valentinstagsstrauß die perfekte Ergänzung. 

DIY: Blumenkerze mit Rose, Mimose und Schleierkraut | Tollwasblumenmachen.de

Einkaufsliste für die Blumenkerze

  • Kerzenwachs
  • Ätherisches Öl nach Belieben
  • Rosen
  • Mimosen
  • Schleierkraut
  • Docht (manchmal bereits mit Kerzenwachs erhältlich)
  • Glas oder ähnliches
  • Pfanne
  • Leere Dose
  • Kordel
  • Kleine Karte

So wird’s gemacht

Das Wachs schmelzen: Einen Topf etwa 5 cm mit Wasser füllen und die Dose hineinstellen. Die Menge Wachs in die Dose geben, die benötigt wird. Das Wasser bei mittlerer Hitze erwärmen und warten, bis das Wachs vollständig geschmolzen ist. Optional: Einige Tropfen ätherisches Öl in das Wachs geben, damit die Kerze einen besonderen Duft bekommt.

Den Docht in der Mitte des Glasbehälters platzieren (dafür sorgen, dass der Docht den Boden berührt*) und ihn am oberen Ende um einen Bleistift oder einen kleinen Zweig wickeln, so dass er an seinem Platz bleibt. Wenn nötig, ein bisschen geschmolzenes Wachs oder eine Münze verwenden, um den Docht zu beschweren. 

Abwechselnd geschmolzenes Wachs, Rose, Mimose und Schleierkraut in das Glas gießen. Abkühlen lassen und den Docht auf die gewünschte Höhe schneiden.

Eine liebevolle Botschaft auf der Karte hinterlassen.  

Wichtige Info:
Je nach Bundesland und den dort beschlossenen Corona-Schutzmaßnahmen können Blumen aktuell im Handel oder online gekauft werden.

* Damit keine Brandgefahr entsteht, dafür sorgen, dass die Kerze nicht zu weit nach unten abbrennt. Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.