Lilie

Beeindruckende Weltbürgerin mit faszinierender Symbolik

Mit der Lilie lassen sich die wunderschönsten, modernen Arrangements einfach und leicht kreieren. Farben und Formen gibt es in Hülle und Fülle. Was die Lilie allerdings besonders interessant macht, ist ihre vielseitige, symbolische Bedeutung!

Farben und Formen

Mit Lilien kann man in jede erdenkliche Richtung experimentieren, da es so viele Möglichkeiten in Bezug auf Farben, Formen und Größen gibt. Es gibt Lilien in schlichtem Weiß und ruhigem Rosa, aber auch in auffallendem Rot, Gelb, Violett oder Orange. Darüber hinaus gibt es Blüten mit Streifen, Rändern oder Sprenkeln. Die Blüten können einen Durchmesser von 7 bis gut 25 Zentimetern erreichen. Gefüllte Lilienblüten haben übrigens keine Staubfäden und damit keinen Blütenstaub.


Symbolik

Die Lilie ist eine Blume voller Symbolik. Die wichtigsten symbolischen Bedeutungen sind:

  • Weiblichkeit: In der Zeit der Griechen und Römer erhielten die Bräute eine Krone aus Lilien, in der Hoffnung auf ein reines und fruchtbares Leben.
  • Liebe: Erhielt man in der viktorianischen Zeit einen Strauß aus süß duftenden Lilien, wusste man ganz genau: „Dies ist mein Liebhaber.”
  • Reinheit: Weiße Lilien werden oft auf Hochzeiten als Zeichen der Jungfräulichkeit und Reinheit verwendet.
  • Vergänglichkeit: Mit der ruhigen und reinen Ausstrahlung der Lilie verleiht man seinen Gefühlen in Zeiten des Verlustes und der Trauer Ausdruck. 

Herkunft

Lilien sind nicht nur vielseitig in Bezug auf Farbe, Form und Größe, sondern auch was ihre Herkunft betrifft. In freier Natur sind sie in Korea, Japan und in Teilen Sibiriens zu finden, aber auch dicht am Äquator, in Indien. In Europa ist die Lilie im Kaukasus, den Balkanländern, Griechenland, Polen, den Alpen und in den Pyrenäen heimisch. Es gibt sie auch wild wachsend in den meisten amerikanischen Staaten, außer im südwestlichen Teil der USA. Die Lilie kann man also tatsächlich als Weltbürgerin bezeichnen!

Lilie - Tollwasblumenmachen.deEinen Lilienstrauß gestalten

Mit der stilvollen Lilie lässt sich ein üppiger Strauß gestalten. Wir können die Blumen mit Delphinium, Helleboruslaub, einer blauen Aster und Angelica gigas (Engelwurz) kombinieren. Die dunklen magischen Farben setzen sich besonders schön vom zarten Rosa ab. So kommt die Lilie noch besser zur Geltung. Der Kontrast zum Grün und die fröhlichen Triebe lassen alles schön locker wirken.


Der Strauß passt wunderbar in eine stattliche, farbige Vase und ist ein echtes, unübersehbares Prachtstück. Man kann diesen stilvollen Strauß selbst arrangieren, oder einen Floristen bitten, ihn zusammenzustellen.

Gut zu wissen

Wer Angst vor Flecken auf der Kleidung hat, kann Sorten wählen, die keine Staubblätter haben – zum Beispiel die schöne Roselily. Das hat nicht nur den Vorteil, dass wir uns vor gelben Flecken nicht mehr fürchten müssen– die Blume riecht auch deutlich weniger intensiv. Also gute Nachrichten für sensible Nasen.