Die Nelke

Romantische, farbenfrohe Blume mit unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten

Intensive Farben, ein herrlicher Duft, eine Symbolik voller Romantik – die Blume, die all dies vereint, hat eine mediterrane Herkunft, gekrönt von einem göttlichen Namen: Die Nelke hat eben viele verschiedene Seiten. Höchste Zeit sie alle zu entdecken!

Farben und Formen

Grün, Tiefviolett, leuchtendes oder dunkles Rot, fluoreszierendes Gelb, Champagner, zartes Orange, Lachsrosa, Weiß oder eine Kombination dieser Farben: Die Nelke hat eine beeindruckende Farbauswahl zu bieten. Dabei ist das nicht die einzige bemerkenswerte Eigenschaft dieser Blume. Kennen Sie schon ihre verschiedenen Formen? Zum einen sind da die großblütigen Edelnelken mit einer und die Spraynelken mit vielen Blüten. Darüber hinaus unterscheiden sich die Nelkenblüten durch außergewöhnliche Blütenblätter: Diese können runde, gekerbte oder gefranste Ränder haben. Kein Wunder also, dass die Nelke in jeder Vase das Zeug zur wunderschönen Hauptdarstellerin hat. Aber natürlich ist sie auch als Ergänzung zu anderen Blumen eine ausgezeichnete Wahl.  

Symbolik

Die Nelke symbolisiert Leidenschaft, Verlangen und Romantik. Im 15. und 16. Jahrhundert entschieden sich die Maler der Renaissance nicht ohne Grund für die Nelke als Statistin in ihren Verlobungsdarstellungen. Und diesbezüglich hat sich bis heute nicht viel verändert: Noch immer ist die Nelke genau das richtige Geschenk, um seine leidenschaftliche Liebe zu erklären oder die Leidenschaft in einer Beziehung wieder zu entfachen, sollte dies einmal nötig sein...

Herkunft und Geschichte

Das ursprüngliche Herkunftsgebiet der Nelke sind die Küsten der Mittelmeerregion. Die Begeisterung für diese Blume geht weit zurück: schon die Römer gestalteten Stirnkränze aus Nelken oder gewannen aus den Blüten ein frisches Duftwasser. Auch auf religiösen Gemälden ist die Blume regelmäßig zu sehen; als Symbol für die heilige Maria und als Symbol für das Leiden Christi. Der botanische Name der Nelke lautet Dianthus und setzt sich aus den griechischen Worten „dios” (Gott) und „anthos” (Blüte) zusammen. Das macht die Nelke definitiv zur göttlichen Blume!

AnjerStraußinspirationen mit Nelken

Beim Styling bietet die Nelke viele überraschenden Möglichkeiten. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für Nelken in gleicher Form und aus einer Farbenfamilie und stellen Sie die Blumen in einen Topf oder eine Kanne aus Terrakotta. So sorgen Sie für eine gradlinige, bodenständige Wirkung. Oder kombinieren Sie einfach Nelken in verschiedenen Farben und Formen in einer Vase in verwitterter Metalloptik. Ein starkes Statement! Die Nelke lässt sich gut mit Tulpen, Rosen, Ranunkeln, Fritillaria und den Zweigen der Zierquitte (Chaenomeles) kombinieren. Kaufen Sie einzelne Blumen und stellen Sie einen Strauß in Ihrem eigenen Stil zusammen. Verwenden Sie grüne Gräser und feines krautiges Grün, wie zum Beispiel Eukalyptus. Der tolle Effekt wird Sie überraschen! Natürlich können sie auch jederzeit Ihren Lieblingsfloristen bitten, einen schönen Strauß für Sie zusammenzustellen.